Jan Böhmermann lässt Nazi-Themenpark entwerfen

Top

Kein Scherz: Kabarettist geht für Gratis-Pinkeln vor Gericht

Top

"Cold-Water-Challenge" endet für Familienvater tödlich

Top

Horror-Entdeckung im Teltowkanal: Frau treibt im Wasser

Top

Häufiger als gedacht: So schnell passieren Sexunfälle im Alltag

77.757
Anzeige
2.294

Gericht entscheidet: Satiresendung darf AfD-Weidel "Nazi-Schlampe" nennen

Der Unterlassungsantrag der AfD-Spitzenkandidatin gegen die im NDR geäußerte Formulierung wurde zurückgewiesen. #Hamburg
Satire darf alles, auch Alice Weidel eine Nazi-Schlampe nennen.
Satire darf alles, auch Alice Weidel eine Nazi-Schlampe nennen.

Hamburg - Im Streit um die Formulierung "Nazi-Schlampe" in der NDR-Satiresendung "extra 3" hat das Hamburger Landgericht einen Unterlassungsantrag der AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel (38) zurückgewiesen.

Es gehe in klar erkennbarer Weise um Satire, die von der Meinungsfreiheit gedeckt sei, erklärte ein Gerichtssprecher am Mittwoch. Weidel stehe als AfD-Spitzenkandidatin im Blickpunkt der Öffentlichkeit und müsse überspitzte Kritik hinnehmen.

Die umstrittene Äußerung beziehe sich mit den Begriffen "Nazi" und "Schlampe" in satirischer Weise auf ihre Forderung, dass politische Korrektheit auf den Müllhaufen der Geschichte gehöre, stellte die Pressekammer fest. Der Bezug zu "Nazi" bestehe darin, dass Weidels Partei "in weiten Teilen der Öffentlichkeit eher als Partei des rechten, teilweise auch sehr rechten Spektrums wahrgenommen wird".

Der Aussagegehalt von "Schlampe" habe zwar eine sexuelle Konnotation. Es liege für den Zuschauer aber auf der Hand, "dass die Bezeichnung nur gewählt wurde, weil die Antragstellerin eine Frau ist, die Äußerung aber keinerlei Wahrheitsgehalt aufweist". Anlass für ihre Verbreitung sei allein die Forderung, die politische Korrektheit auf den Müllhaufen der Geschichte zu werfen, gewesen.

Moderator Christian Ehring hatte in der Sendung am 27. April auf Weidels Rede beim AfD-Parteitag in Köln reagiert: "Jawohl. Schluss mit der politischen Korrektheit, lasst uns alle unkorrekt sein. Da hat die Nazi-Schlampe doch recht." Die Entscheidung des Landgerichts ist nicht rechtskräftig. Der Bevollmächtigte von Weidel habe bereits eine Beschwerde zum Oberlandesgericht angekündigt.

AfD-Sprecher Christian Lüth sagte: "Dieses erste Urteil zeigt, wie weit man in Deutschland unter dem Deckmantel der Satire gehen kann.

Dass solche aggressiven Diffamierungen auch eine sicherheitsrelevante Komponente für Frau Weidel haben, scheint das Gericht nicht berücksichtigt zu haben. Wir werden gegen diesen Beschluss Beschwerde einlegen."

Fotos: undefined

Fahrer bei heftigem Crash aus Trabi geschleudert

Neu

So mangelhaft ist vegetarisches und veganes Essen

Neu

Hubschrauber und Flugzeug stoßen zusammen

Neu

Trump hebt Importverbot für Elefanten-Trophäen auf: Das ist seine Begründung

Neu

TAG24 sucht genau Dich!

83.127
Anzeige

Hollywood-Beau Christian Bale hat sich so krass verändert

Neu

User rasten aus: Wer bitte ist hier die Mutter (40)?

Neu

Unvorstellbar, wo bei dieser Patientin ein Zahn wuchs

Neu

Neonazi-Attacke auf Holocaust-Überlebenden: Täter ermittelt

Neu

Was machen diese Nackten in der Innenstadt?

Neu
Update

Täglich neue Schnäppchen auf Amazon!

22.592
Anzeige

Drogenring ausgehoben: Vier Tonnen Kokain und 13 Millionen Euro Bargeld beschlagnahmt

1.411

Wie Feige: Mann mit Glatze prügelt im Suff auf Achtjährigen ein

1.118

Zwangsumzug! Elefanten-Mama Bibi tötete ihre zwei Jungtiere

1.785

Blutige Messerattacke in Asylheim: Wachmann verletzt

2.415

Spanner versteckt Kameras auf Messe-Toilette

867

Politiker fordert DNA-Datenbank für Hundekot, jetzt fliegen ihm Eier um die Ohren

557

Bayer-Spieler Volland: Deshalb habe ich mich gegen RB Leipzig entschieden

1.091

Mysteriös: U-Boot mit 27-köpfiger Besatzung verschwunden

3.327

AfD-Fraktion will IQ-Test für neue Mitglieder

579

Auf Autobahn: Schwangere Ziege will zurück zu ihrem Bock

657

Hier wird demonstriert, um 7000 Jobs zu retten

310

Er versteckte sich im Rockermilieu, jetzt wurde der Flüchtige gefasst

1.743

Vier auf einen Streich: Hier ist Babykuscheln angesagt

470

Heldin auf vier Pfoten: Hündin rettet ihrem Frauchen das Leben

844

81-Jähriger crasht fünf Autos beim Einparken

1.656

Illegale Raser verlieren Rennen gegen Undercover-Polizei

5.895

"I bims" ist das Jugendwort des Jahres

2.965

Seit September vermisst: Polizei rettet 16-Jährige aus Bordell

7.850

Tödlicher Messerangriff in der Kita: Angeklagter verzieht keine Miene

1.832

Asylheim-Angreifer soll jahrelang ins Gefängnis

1.266

Ekelskandal bei Nordsee! Sieben Zentimeter langer Wurm im Essen

5.158

Frau hat mehrere Flaschen Schnaps intus, dann setzt sie sich ans Steuer

1.537

Familie feiert: Lotto-Jackpot dank toter Mutter geknackt

5.855

Zwei Frauen getötet: Das ist der Leipziger Stückelmörder

3.809

Jamiroquai muss Konzert schon nach einem Song abblasen

2.393

An Tankstelle: Mann setzt sich selbst in Brand

2.578

Lkw steckt auf Schienen fest, und dann kommt ein Zug...

1.871

Video: Hier konfrontieren die Studenten den Hetz-Professor mit seinen Tweets

6.641

Hi, ich bin der Neue: Gibt es in diesem Zoo bald süße Otter-Babys?

289

Vier Schafe auf Weide verendet: Biss sie ein Wolf zu Tode?

1.008

Besoffene kracht in Fahrschulauto, dann nimmt der Lehrer die Verfolgung auf

2.222

Wikipedia-Community trifft sich in Mannheim

101

Kickboxer erschossen: Wo steckt sein Mörder?

1.807

Spitze abgebrochen! Diese Stadt braucht einen neuen Weihnachtsbaum

4.037

Zwei Deutsche unter den Todesopfern bei Flugzeugabsturz

1.527

"Zieht eine Riesen-Show ab": Bachelorette-Jungs wüten gegen Jessica

2.957

Nazi-Lied tätowiert: Rechtsradikaler Polizist darf entlassen werden

1.499

"Wir geben nicht auf": Erfurter kämpfen um Siemens-Werk

93

Trotz Protest: Kika zeigt "rassistischen" Kinderfilm

4.012

Psychiater unter Druck: Neuer Gutachter für das "Horror-Haus"?

482

Er verließ mit Walking-Stöcken das Haus, nun fehlt jede Spur: Wer hat den Rentner gesehen?

1.441

Weil er Steine auf das Siegerteam warf: Fußballfan noch auf dem Feld erschossen

5.668

Islamist postet Propaganda bei Facebook, obwohl er im Knast sitzt

1.926