Identität noch unklar! Wasserleiche in Hamburg angeschwemmt

Hamburg - Im Hamburger Stadtteil Altona hat die Besatzung eines Motorbootes am Freitag einen Leichnam auf einem Damm entdeckt.

Im April wurde die Leiche des vermissten Liam Colgan in der Elbe gefunden.
Im April wurde die Leiche des vermissten Liam Colgan in der Elbe gefunden.  © DPA

Wie die Polizei am Nachmittag mitteilte, sei der leblose Körper eines Mannes unweit des alten Fischereihafens gefunden worden.

Die Augenzeugen hatten sofort die Wasserschutzpolizei alarmiert, erklärte ein Polizeisprecher weiter.

Die Leiche war wohl angespült worden. Todesursache und Identität des Mannes seien aber noch unklar.

Die Polizei schätzte ihn auf etwa 50 bis 60 Jahre. Die Leiche werde nun rechtsmedizinisch untersucht.

Auch ob ein Zusammenhang zu einer als vermisst gemeldeten Person besteht, konnte die Polizei noch nicht sagen.

Im April dieses Jahres hatte die Feuerwehr Hamburg die Leiche des Schotten Liam Colgan aus der Elbe geborgen (TAG24 berichtete).

Der junge Mann war nach einem Junggesellenabschied auf der Reeperbahn nicht nach Hause zurückgekehrt und wurde wochenlang von Verwandten und Freunden gesucht, bis man die Leiche im Wasser fand.

Ein Boot der Hamburger Wasserschutzpolizei liegt am Hafen vor der Elbphilharmonie.
Ein Boot der Hamburger Wasserschutzpolizei liegt am Hafen vor der Elbphilharmonie.  © DPA

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0