Suff-Streit endet blutig: Mann erleidet Schnitte am Hals

Hamburg – Bei zwei Streits, die im Alkoholrausch in Altona und Ottensen eskalierten, sind am Sonntagabend vier Personen teils schwer verletzt worden.

Ein Mann muss im Krankenwagen behandelt werden.
Ein Mann muss im Krankenwagen behandelt werden.  © JOTO

Laut Polizei kam es gegen 22 Uhr in einer Wohnung an der Holstenstraße zu einer Schlägerei zwischen zwei betrunkenen Männern.

Dabei erlitt einer der beiden Verletzungen im Gesicht, sein Kontrahent zog sich eine Platzwunde am Kopf zu. Beide Männer wurden von Rettungskräften versorgt und ins Krankenhaus gebracht.

Nur eine Stunde später wurde den Einsatzkräften in einem Lokal an der Bahrenfelder Straße in Ottensen eine Person mit Schnittverletzung am Hals gemeldet.

Nach ersten Ermittlungen stammten die Schnitte von einem im Streit zerbrochenen Bierglas, das aber nicht bewusst als Waffe eingesetzt worden sein soll.

Die genauen Hintergründe zu beiden Schlägereien waren in der Nacht unklar.

An der Holstenstraße sind zwei Betrunkene in Streit geraten.
An der Holstenstraße sind zwei Betrunkene in Streit geraten.  © JOTO

Titelfoto: JOTO

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0