"Peinlichster Mensch Deutschlands": So übel wird Alex im Netz zerfetzt

Hamburg – Er tut es schon wieder! Kuppelshow-Star Alexander Hindersamnn (31) ist nach seinen beiden Auftritten bei "Die Bachelorette" auch bei der RTL-Show "Bachelor in Paradise" dabei - und erntet dafür erneut einen Mega-Shitstorm!

Mit "Bachelorette" Gerda Lewis hat es nicht gefunkt.
Mit "Bachelorette" Gerda Lewis hat es nicht gefunkt.  © RTL/TV NOW

Alexander Hindersmann hatte mit Bachelorette Nadine Klein kein Glück. Obwohl der Schleswig Holsteiner 2018 die letzte Rose absahnte, scheiterte die Beziehung der beiden nach wenigen Wochen.

Auch sein zweiter Bachelorette-Anlauf in der aktuellen Staffel mit Gerda Lewis schien unter einem schlechten Stern zu stehen. In Folge drei rückte der Vorjahres-Gewinner in der Show nach, nur drei Folgen später war schon alles wieder vorbei. Alex stieg freiwillig aus, seine Begründung gegenüber der Kölnerin: "Ich hatte einfach zu wenig Zeit."

Bei "Bachelor in Paradise" soll für Alex alles anders werden: Dort erhofft sich der gelernte Sport- und Fitnesskaufmann endlich die Frau fürs Leben zu finden. "Dieses Mal erhoffe ich mir mehr, als bis jetzt dabei rum gekommen ist", erklärt der 31-Jährige im RTL-Interview. Er hat einfach "Bock auf Frauen, die es ernst meinen."

Doch wie ernst meint das Nordlicht es überhaupt selbst? Will er wirklich die wahre Liebe finden oder geht es ihm nur um den "Fame"? Die Fans scheinen hier eine eindeutige Meinung zu haben.

"Nächste Station Dschungelcamp"

Jetzt probiert Alex erneut sein Glück: Bei "Bachelor in Paradise".
Jetzt probiert Alex erneut sein Glück: Bei "Bachelor in Paradise".  © RTL/TV NOW

Bereits bei seiner zweiten Bachelorette-Teilnahme musste Alex einen Shitstorm einstecken (TAG24 berichtete) - dieses Mal trifft es ihn aber weitaus schlimmer: "Niveaulos" und "armselig" finden die Zuschauer seinen Kuppelshow-Run.

Die Kommentare reichen von "Du warst doch gar nicht an Gerda interessiert" bis hin zu Anmaßungen, wie: "Was man nicht alles für Geld tut...nächste Station Dschungelcamp."

Ein User findet nur noch beleidigende Worte und pöbelt: "Wie billig ist dein Verhalten bitte? Zweimal bei Bachelorette und jetzt zu Bachelor in Paradise? Du bist echt armseliger, als ich dachte. Du bist der beste Beweis dafür, was Menschen alles dafür tun, um bekannt zu bleiben."

"Alexander Hindersmann ist der peinlichste Mensch Deutschlands 2019", spricht ein weiter User das aus, was viele denken.

Und Alex? Den scheinen die fiesen Kommentare erneut mitzunehmen. Mit einem Instagram-Post ergreift er sofort seine Verteidigung: "Ich verstehe dazu manche sehr radikalen Meinungen nicht. Es soll durchaus Dinge geben, die macht man, weil sie einen interessieren, weil sie neugierig machen und weil die Möglichkeit dazu nie wieder kommen wird", erklärt der 31-Jährige.

Auch macht Alex klar: "Der Zeitpunkt, ab dem ich mich niveaulos beleidigen lassen muss, wird allerdings nie kommen. Es ist mein Leben. Jedes ist einmalig und jeder macht bitte das, was ihn für den Moment glücklich macht."

Bleibt nur die Frage: Was macht Alex glücklich? Die Suche nach der großen Liebe oder nach dem großen Geld?

Mehr zum Thema TV & Shows:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0