Gasalarm in Wohnhaus! Pfleger findet leblose Person

Hamburg - Großeinsatz für die Feuerwehr Hamburg am Sonntagabend! Im Stadtteil Bahrenfeld trat gegen kurz vor 18 Uhr Kohlenmonoxid aus.

Die Polizei sperrte das Gebiet rund um das Wohnhaus ab.
Die Polizei sperrte das Gebiet rund um das Wohnhaus ab.  © Blaulicht-News.de

Eine Mitarbeiterin eines Pflegedienstes hatte zur einen leblosen Patienten in seiner Wohnung gefunden und die Rettungskräfte alarmiert.

Bei ihrem Eintreffen konnte ein Notarzt nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Allerdings schlug das Co-Gas-Warngerät der Rettungskräfte aus.

Daraufhin wurden sämtliche Wohnungen um dem Haus evakuiert. 18 Personen, die sich zu dem Zeitpunkt in der Wohnung befanden, wurden auf die Straße geleitet.

Der alarmierte Umweltdienst stellte in den Räumlichkeiten einen erhöhten Methan-Wert fest. Die Wohnung wurde anschließend belüftet.

Vor Ort wurden die Bewohner von einem Notarzt untersucht, mussten aber nicht in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Laut Angaben der Feuerwehr steht der Tod des Mannes nicht in Zusammenhang mit dem Gasaustritt.

Mit Atemschutzgeräten gingen die Feuerwehrkräfte in das Haus.
Mit Atemschutzgeräten gingen die Feuerwehrkräfte in das Haus.  © Blaulicht-News.de

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0