Sensation! Hamburg Towers steigen in 1. Bundesliga auf

Hamburg - Wahnsinn! Die Hamburg Towers haben das fünfte Spiel im Play-off-Halbfinale gegen die favorisierten Chemnitz 99ers gewonnen und sind damit in die Basketball-Bundesliga aufgestiegen!

Trainer Mike Taylor erhielt nach dem Sieg eine Wasser-Dusche.
Trainer Mike Taylor erhielt nach dem Sieg eine Wasser-Dusche.  © DPA

Vor 3000 Zuschauern in der ausverkauften Richard-Hartmann-Halle siegten die Hamburger mit 78:72 (37:27) und gewannen damit das alles und entscheidende fünfte Spiel in der "Best of five"-Serie gegen die Chemnitz 99ers.

Beim Team von Trainer Mike Taylor avancierte Carlton Guyton mit 28 Punkten zum überragenden Spieler auf dem Parkett.

Das Taylor-Team hatte erst durch einen knappen 98:96-Sieg am Sonntag das fünfte Spiel in Chemnitz erzwungen. Der Aufstieg ist der größte Erfolg der Hamburger in ihrer Vereinsgeschichte. Dagegen scheiterten die Niners nach 2017 zum zweiten Mal in einem Play-off-Halbfinale.

Die Towers fanden nach einer ausgeglichenen Anfangsphase immer besser in die Partie und lagen in der 16. Minute mit 34:24 vorn. Den Niners-Spielern gelang es zunächst nicht, ihre Nervosität abzulegen, sodass die Gäste mit einer Zehn-Punkte-Führung in die Pause gingen. Zu Beginn des dritten Viertels bauten die Hamburger ihren Vorsprung beim Zwischenstand von 45:29 (24.) weiter aus.

Im Schlussabschnitt kämpften sich die Sachsen noch einmal heran. Ziegenhagen verkürzte mit einem Dreier zum 54:56 (32.). Am Ende eines packenden Duells setzten sich jedoch die Norddeutschen durch.

Im Finale um die Meisterschaft in der Pro A treffen die Hamburg Towers nun auf die Nürnberg Falcons BC.

Mehr zum Thema Hamburg Regionalsport:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0