Dieser YouTube-Clip ist das meistgehasste Video aller Zeiten 1.641 Psychiatrische Klinik evakuiert: Patienten-Zimmer brennt 154 MediaMarkt verkauft 65-Zoll-Fernseher jetzt 900 Euro günstiger 1.308 Anzeige Unfaire Preise! AEK Athen muss dem FC Bayern Entschädigung zahlen 485 Egal, worauf Du stehst: So nimmt Dein Sexleben richtig Fahrt auf 5.944 Anzeige
6.737

Bachmann muss weg! AfD stellt Bedingungen für Zusammenarbeit mit PEGIDA klar

Alexander Gauland und Jörg Meuthen fordern Rückzug von umstrittenem Anführer

Alexander Gauland und Jörg Meuthen haben sich für eine Annäherung der AfD an die Pegida-Bewegung ausgesprochen.
Die AfD-Vorsitzenden Alexander Gauland (77) und Jörg Meuthen (56)
Die AfD-Vorsitzenden Alexander Gauland (77) und Jörg Meuthen (56)

Hamburg/Berlin/Dresden - Die AfD-Vorsitzenden Alexander Gauland und Jörg Meuthen haben sich für eine Annäherung an die islamfeindliche Pegida-Bewegung ausgesprochen. Dafür müsse aber deren mehrfach vorbestrafte Gründer Lutz Bachmann "aus dem Schaufenster der Bewegung" verschwinden, sagte Gauland dem Magazin "Stern". Die AfD wolle ihre "bürgerlichen Wähler nicht verlieren".

Auch Meuthen nannte in der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung» (Donnerstag) einen Rückzug Bachmanns als Bedingung. Er sprach sich jedoch grundsätzlich für ein Ende des selbstauferlegten Kooperationsverbots aus: "Es geht um Pegida Dresden, da sollte man das Kooperationsverbot, das wir haben, aufheben."

Im März 2016 klang Meuthen noch ganz anders. Damals hatte er erklärt: "Mit Pegida haben wir keine Zusammenarbeit und auch keine Absprachen getroffen. Die AfD ist die einzige echte Alternative zu allen Parteien und ist auf keine Koalitionen oder wie auch immer geartete Zusammenarbeit mit anderen Parteien angewiesen."

Im "Stern" relativierte Gauland zudem türkenfeindliche Äußerungen des AfD-Landeschefs von Sachsen-Anhalt, André Poggenburg. "Das ist kein Rassismus, wenn ich sage: Die Türken gehören nicht zu uns", sagte er mit Blick auf Poggenburgs Aschermittwochsrede. Dieser hatte gesagt: "Diese Kameltreiber sollen sich dorthin scheren wo sie hingehören, weit, weit, weit hinter den Bosporus, zu ihren Lehmhütten und Vielweibern, hier haben sie nichts zu suchen."

Dabei hatte sich Poggenburg auf Kritik der Türkischen Gemeinde in Deutschland (TGD) an Plänen für ein Heimatministerium bezogen. Der AfD-Vorstand mahnte Poggenburg ab (TAG24 berichtete). Die Türkische Gemeinde erstattete Anzeige wegen Volksverhetzung.

Lutz Bachmann muss weg, meint die Spitze der Alternative für Deutschland.
Lutz Bachmann muss weg, meint die Spitze der Alternative für Deutschland.

Bei der letzten Bundestagswahl hatte die AfD laut einer DIW-Studie vor allem in abgehängten Regionen, aus denen junge Menschen abwandern, viele Wähler gefunden.

Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung stellt in seiner am Mittwoch veröffentlichten Untersuchung außerdem fest: "Generell schneidet die AfD in weniger verdichteten Regionen mit ungünstiger demografischer Entwicklung vergleichsweise gut ab – ein Phänomen, das in ostdeutschen Wahlkreisen häufiger auftritt als in westdeutschen."

Ein Zusammenhang zwischen einem "Gefühl der Perspektivlosigkeit" und der Unterstützung für die AfD sei daher anzunehmen.

Die Ergebnisse widerlegen das Erklärungsmuster, die AfD sei vor allem in Gebieten mit hoher Arbeitslosigkeit erfolgreich. Auch einen Zusammenhang zwischen dem Ausländeranteil und einem Wahlverhalten zugunsten der AfD fand das DIW nicht. Sein Fazit: "Die Ergebnisse deuten auf einen Handlungsbedarf für die Wirtschafts- und Sozialpolitik hin." Sollten sich politische Entscheidungsträger nicht stärker gegen einen Abbau der öffentliche Grundversorgung - etwa mit Schulen und Krankenhäusern - stemmen, werde damit "wohl auch die Verstärkung politischer Polarisierung billigend in Kauf" genommen.

Die AfD hatte bei der Bundestagswahl im September 12,6 Prozent der Zweitstimmen erhalten. Im Osten wurde sie zweitstärkste Kraft.

Der AfD-Bundesvorstand hatte 2016 beschlossen, "dass AfD-Mitglieder weder als Redner noch mit Parteisymbolen bei Pegida-Veranstaltungen auftreten sollen." Die AfD solle Pegida-Vertretern umgekehrt auch auf ihren Veranstaltungen keine Bühne bieten.

"Die Radikalisierung der einst als Anti-Euro-Partei gestarteten AfD setzt sich derzeit rasant fort", sagte der stellvertretende Vorsitzende der Grünen-Bundestagsfraktion, Konstantin von Notz. Gauland und Meuthen hätten heute "Angst vor Höcke und Co.". Deshalb unterstützten sie deren Ziel, das Verbot von 2016 zu kippen.

Fotos: DPA

Auf 16-Jährigen "bis auf die Zähne bewaffnet" losgegangen 363 EX-BKA-Chef Horst Herold gestorben 66 Switch oder PlayStation? Bei MediaMarkt bekommt Ihr beide Konsolen günstig! 2.199 Anzeige Identität noch unklar! Wasserleiche in Hamburg angeschwemmt 1.122 Irres Spektakel! Elfmeter, Platzverweis und sechs Tore in einer Halbzeit! 2.241 REWE-Adventskalender: Mit etwas Glück täglich Coupons abstauben 7.354 Anzeige AfD will zeigen, dass zu wenig Abgeordnete im Bundestag sind und ist selbst nicht da 2.233 Vorsicht! Drogerie-Riese "dm" ruft diese Ware wegen Schimmelpilzen zurück 587 MediaMarkt Dorsten: Kurz vor Weihnachten gibt es diese Fernseher besonders günstig 3.933 Anzeige Exhibitionist fragt Mädchen (13) nach dem Weg und onaniert 577 Frontalzusammenstoß: 48-Jähriger stirbt bei Unfall mit Lastwagen 163 Sehen aus wie Süßigkeiten: Drogen in bunten Strohhalmen auf Spielplatz entdeckt! 1.168 Dieses Frankfurt Unternehmen sucht IT-Experten Anzeige Kleinlaster stürzt Hunderte Meter in die Tiefe: 16 Tote! 1.588 Wahrsager & Hellseher: Diese Prophezeiungen sind 2018 eingetreten! 3.299 Alles muss raus! In diesem MediaMarkt in Landau gibt's Technik mega günstig 5.518 Anzeige Jan Böhmermann zersägt erigierten Penis im TV! 1.636 TV-Aus für Raul Richter: Ersatz steht schon fest 1.480 Mann zertrümmerte Schädel seiner Frau (†), stach in Herz, Hals und Lunge 3.671 Wollte eine Krankenschwester Frühchen mit Medikamenten umbringen? 1.236 Große Weihnachts-Aktion bei SATURN: Nur am Samstag sind viele Artikel stark reduziert 14.294 Anzeige Millionen-Strafe und drohende UEFA-Sperre: Wie steht es um diesen Top-Klub? 963 Doch kein Freispruch! Mutter mit Schere erstochen, Oma schwer verletzt 405 Küchen und Wohnzimmer zerstört: Hambach-Aktivisten kritisieren Polizei-Einsatz 957 Schriftsteller Wilhelm Genazino ist tot 314 Barca soll Interesse an deutschen Bundesliga-Stars haben! 354 Teenager (15) schießt mit Sofair-Waffe in volle S-Bahn 261 Was geschah mit Monika? Nach 42 Jahren soll ihr Verschwinden geklärt werden 136 Männer zeigen in Bahn Hitlergruß, rufen "Sieg Heil" und bespucken Ausländer 179 Schon wieder! Auch zweite "Hasi"-Räumung abgesagt 1.508 Schnürt Eintrachts "Fußball-Gott" Meier bald die Schuhe in Hamburg? 1.663 Diese Ampel sorgt für ordentlich Herzklopfen im Straßenverkehr! 922 Familie verkauft einsame Insel voller Pinguine! 2.099 Zu Unrecht abgeschobener Asylbewerber kommt zurück! 2.014 Auf dem Weg zum Schlachthof! Stier tritt Metzger und verletzt ihn schwer 1.608 Lebensmittel im Wert von 1.000 Euro: Polizei schnappt Gauner-Pärchen 127 Dieses neue KFC-Produkt solltet ihr auf keinen Fall essen! 2.251 Jürgen Milski bei Probe für TV-Show schwer gestürzt 1.769 Müller-Sperre nach Brutalo-Foul an Tagliafico: UEFA verkündet Entscheidungstag 4.442 Nicht nachmachen! Unterhosen-Mann klammert sich an Lkw auf Autobahn 1.380 Radfahrerin gerät unter Lastwagen und wird eingeklemmt 235 Gepäckfahrer knallt auf Flughafen gegen Bus und verletzt 14 Menschen: Das erwartet ihn jetzt 148 Doppelmord am Jungfernstieg: Angeklagter stört Verhandlung 2.096 Bevölkerung nach Messerattacke in Nürnberg verunsichert: "Kein Ort ist sicher" 2.053 Baby stirbt, nachdem es von den Hunden seiner Eltern angegriffen wurde 7.754 Schüler und Studenten protestieren! Es geht um den Klimaschutz 53 Tuner steigt aus: Neues Vereinsheim fällt bei GZSZ-Fans durch 6.382 Tränen kurz nach Blitz-Verlobung: Ging Jessi doch alles zu schnell? 967 "Bestien"! Roms Bürgermeisterin schießt gegen Eintracht-Fans 3.027 Achtung! Neuer Handy-Trojaner räumt Euer ganzes Konto leer! 15.469 Wasserleiche offenbar Opfer eines Verbrechens! Polizei sucht mit Horror-Bildern nach Hinweisen 5.624 Sie ist das neue Gesicht bei "Prominent!": Laura Dahm moderiert Promi-Magazin 596 Autoscheibe eingeschlagen: Der Rabe war's! 208