Täter nach bewaffnetem Raubüberfall auf Bezirksamt auf der Flucht

Hamburg - Ein Polizeihubschrauber kreiste über Hamburg, zahlreiche Streifenwagen rasten mit Blaulicht durch die Straßen. Die Beamten suchten einen Täter, der kurz zuvor einen Raubüberfall begangen hatte.

Die Polizei bespricht vor dem Bezirksamt das weitere Vorgehen.
Die Polizei bespricht vor dem Bezirksamt das weitere Vorgehen.  © TV News Kontor

Er soll mit einer Schusswaffe die Zahlungsstelle des Bezirksamtes Hamburg-Nord betreten und Geld gefordert haben.

Mit seiner Beute in unbekannter Höhe trat er anschließend die Flucht an.

Die Polizei leitete eine Sofortfahndung nach dem Täter mit zahlreichen Streifenwagen und einem Hubschrauber ein, konnte ihn aber noch nicht schnappen. Er ist weiterhin auf der Flucht.

Nach ersten Informationen der Polizei soll die Täterbeschreibung an einen Mann erinnern, der vor acht Tagen eine Apotheke im Grindelviertel überfiel und mit einem zweistelligen Betrag floh.

Weil der Täter auch da mit einer Schusswaffe drohte, prüft die Polizei einen Zusammenhang.

Auch ein Polizeihubschrauber beteiligt sich an der Suche nach dem Täter.
Auch ein Polizeihubschrauber beteiligt sich an der Suche nach dem Täter.  © TV News Kontor

Mehr zum Thema Überfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0