Schock bei David Garrett: "Haare büschelweise ausgefallen"!

Hamburg/Aachen - Star-Geiger David Garrett (38) bleibt vielen wohl nicht zuletzt wegen seiner schönen Haarpracht im Gedächtnis.

Star-Geiger David Garrett bei einem Auftritt auf der Bühne.
Star-Geiger David Garrett bei einem Auftritt auf der Bühne.  © DPA

Kein Wunder also, dass der 38-Jährige für die neue Ausgabe der Hamburger Zeitschrift Barbara mit dem Titelthema "Jetzt wird's haarig " Rede und Antwort stand.

Barbara Schöneberger stattete dem Star-Geiger einen exklusiven Besuch ab, um ihn unter anderem zu seiner täglichen Haar-Routine zu befragen.

Wenn es um Frauen geht, seien Haare aber sekundär, sagt er: "Wichtig sind mir Charakter und Humor. Ein tolles Lachen und schöne Zähne finde ich sehr attraktiv und sympathisch. Lange Haare sind da eher ein hübscher Rahmen."

Er selbst berichtet in dem Interview aber auch von einer besonders heiklen Situation, als er 2013 für den Kinofilm "Der Teufelsgeiger" als Niccolò Paganini vor der Kamera stand. Für die Hauptrolle mussten seine Haare schwarz gefärbt werden.

Die Rückkehr zu Blond verlief nicht ohne Komplikationen: "Leider hat dabei wohl etwas mit den Chemikalien nicht gestimmt, mir sind die Haare zum Teil büschelweise ausgefallen", erzählt Garrett. Die Phase scheint er nun aber wieder überwunden zu haben.

Im Mai tourt Garrett dann mit seiner Band durch Deutschland, ist zum Beispiel in Hannover (17. Mai), in Leipzig (19. Mai), in Hamburg (25. Mai) und in München (29. Mai) unterwegs.

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0