Zeuge schildert schreckliche Details von Doppelmord 6.330
Drama im Wald: Hund mit eigener Leine erwürgt? Top
Knast-Rapperin Schwesta Ewa: Rührender Song für ihre kleine Tochter Aaliyah Top
"hart aber fair"-Moderator Frank Plasberg fällt wochenlang aus Top
Deshalb ist Miracoli die "Mogelpackung des Jahres"! Top
6.330

Zeuge schildert schreckliche Details von Doppelmord

Im Prozess um den Doppelmord am Hamburger Jungfernstieg schildert ein Zeuge schreckliche Details.

Ein Mann verletzt seine Ex-Freundin und die gemeinsame Tochter tödlich. Während ein Passant sie grausame Tat schildert, bleibt ein anderer dem Gericht fern.

Hamburg - Ein Mann attackiert seine Ex-Freundin und die gemeinsame Tochter am belebten S-Bahnsteig Jungfernstieg mit einem Messer, verletzt beide tödlich. Vor Gericht schildert ein Passant die grausame Tat. Doch auf einen anderen wichtigen Zeugen warten die Richter vergebens.

Die Einsatzkräfte versuchten die verwundete Mutter und ihre Tochter noch zu retten.
Die Einsatzkräfte versuchten die verwundete Mutter und ihre Tochter noch zu retten.

Im Prozess um den Mord an einer Mutter und ihrer Tochter am Hamburger Jungfernstieg hat ein Zeuge am Dienstag schreckliche Details des Verbrechens geschildert.

Der Angeklagte habe sich mit einem orangenen Gegenstand in der Hand über den Buggy des Mädchens gebeugt, sagte ein Ingenieu im Hamburger Landgericht.

"Ich hielt das für eine Mohrrübe." Doch der Gegenstand sei nicht zum Mund des Kindes, sondern mit einer Schnitt-Bewegung zur Kehle geführt worden.

"Plötzlich spritzte das Blut. Erst da habe ich realisiert, dass es ein Messer war."

Unmittelbar danach habe der Täter ihn direkt angeschaut, berichtete der Mann weiter. "Ich habe noch nie einen solchen Blick gesehen."

Entschlossen und kaltblütig habe er gewirkt. "Mein Gedanke war: Der bringt uns alle um."

Der Angeklagte (Mitte) verbirgt sein Gesicht. Neben sind sein Anwalt Tim Burkert (rechts) und ein Dolmetscher zu sehen.
Der Angeklagte (Mitte) verbirgt sein Gesicht. Neben sind sein Anwalt Tim Burkert (rechts) und ein Dolmetscher zu sehen.

Aus Angst um sein Leben sei er weggerannt und habe auf seinem Weg Passanten und Mitarbeiter eines Geschäftes gebeten, die Polizei zu rufen.

Angeklagt ist ein früherer Partner der getöteten Frau. Der 34-Jährige aus dem westafrikanischen Niger hatte zum Prozessauftakt Anfang Oktober gestanden, seine Ex-Freundin und die gemeinsame Tochter am 12. April mit einem Messer getötet zu haben.

Am Morgen hatten die Richter eigentlich einen anderen wichtigen Zeugen befragen wollen: den letzten Lebensgefährten der Mutter, der auch am Tatort war.

Doch für eine Aussage erschien der ebenfalls aus Afrika stammende Mann nicht, das Gericht konnte ihn nicht erreichen.

Deshalb wurde stattdessen ein Beamter gehört, der Ende April bei der Vernehmung des Mannes bei der Polizei dabei war.

Nach dem Vorfall war der Bahnsteig verlassen. Nur noch der Buggy und einzelne Gegenstände waren zu sehen.
Nach dem Vorfall war der Bahnsteig verlassen. Nur noch der Buggy und einzelne Gegenstände waren zu sehen.

Er habe den Beamten geschildert, wie der Vater des Mädchens plötzlich zu ihnen in die S-Bahn gestiegen sei. Die Frau und ihr Ex-Partner sollen sich gestritten haben.

Alle seien am S-Bahnhof Jungfernstieg ausgestiegen, sagte der Polizist.

Die Mutter habe ihre Tochter für einen Augenblick aus den Augen gelassen und sei zu ihrem Partner gegangen, um ihn zu warnen. Er müsse weglaufen, da er sich illegal in Deutschland aufhalte.

Sie wolle die Polizei rufen, weil der Vater nur mit dem Mädchen Kontakt haben dürfe, wenn die Termine zuvor mit dem Jugendamt vereinbart seien.

Schon in den Monaten vor der Tat soll der Angeklagte die Frau wegen Sorgerechtsstreitigkeiten bedroht haben (TAG24 berichtete).

In diesem Moment habe der Angeklagte den Buggy festgehalten und eine Bewegung gemacht. Der Zeuge habe im ersten Moment geglaubt, der Mann spiele mit seiner Tochter. Die Einjährige habe ihren Vater angeschaut.

Plötzlich habe der ihren Kopf festgehalten und mit einem Messer attackiert. "Er sah sofort Blut bei dem Kleinkind", gab der Beamte den Bericht des Zeugen wieder.

Danach habe der Angeklagte die Mutter angegriffen. Die Frau starb wenig später im Krankenhaus.

Nach dem tödlichen Vorfall stellte sich bei vielen Menschen die Frage nach dem "Warum?".
Nach dem tödlichen Vorfall stellte sich bei vielen Menschen die Frage nach dem "Warum?".

Fotos: dpa/Archivbild

Inventur-Ausverkauf bei MEDIMAX! Jetzt gibt's Fernseher & Co. mega günstig 13.606 Anzeige
Als "Stück Schei**e" beschimpft: Künast erreicht Teilerfolg gegen Netzpöbler Neu
Leichenfund in Wohnung: Nachbarn klagten über üblen Gestank! Neu
Dieses Möbelhaus kann sich gerade vor Aufträgen nicht retten. Der Grund ist... 6.132 Anzeige
Fährt die Münchner Polizei neuerdings Porsche? Das steckt dahinter Neu
Lukas Podolski kommt zum 1. FC Köln, aber nicht als Spieler! Neu
Dieses Dresdner Unternehmen sucht neue Mitarbeiter 2.245 Anzeige
Zurück im Weltcup! Erik Lesser bekommt letzte Chance für WM-Quali Neu
Mehr Spieler, mehr Geld: So gut geht es deutschen Spielbanken Neu
Darum lohnt sich ein Einstieg in diesem Unternehmen besonders! 18.663 Anzeige
Keine Bagger: Schumacher-Kartbahn bei Kerpen kann bleiben! Neu
Mann in Kölner Baumarkt von Platten erschlagen: Unternehmen will Beerdigung bezahlen Neu
Lastwagen verunglückt: Hier läuft literweise Flüssigbeton aus Neu
Bis 53% Rabatt: Bevor mein Laden schließt, setze ich den Rotstift an! 14.619 Anzeige
Vom eigenen Gabelstapler überrollt: Mann schwebt in Lebensgefahr Neu
Vorsicht, Rüssel: Hier spaziert ein Elefant durch die Hotellobby! Neu
"Disney+": Streaming-Dienst startet in Deutschland früher als geplant! Neu
Autofahrer hört plötzlich Knall: Verrückt, was aus dem Gully ragt Neu
Baby zu Tode geschüttelt: Jugendlicher soll für Jahre hinter Gitter Neu
Katja Krasavice klagt über YouTube: "Es ist sehr schwer und unschön" Neu
Rechtsextreme "Pegida München" darf nicht vor Roter Flora in Hamburg demonstrieren Neu
Baby gnadenlos ausgesetzt! Wer erkennt diese Gegenstände? Neu
Überschwemmungs-Drama in Falkensteiner Höhle: Gemeinde bekommt die Kosten ersetzt Neu
Behinderte nachgeäfft: Geht Exsl mit diesem Clip zu weit?! Neu
Nazi-Drama bei GZSZ noch nicht vorbei: Muss Erik wieder in den Knast? Neu
Amira Pocher zeigt das Leben zwischen Glitzerwelt und Mutter-Stress 2.284
Ashley Graham: Jetzt ist das kurvige Model Mama geworden 1.228
Oh la la! Welche TV-Schönheit zeigt sich denn hier mit perfekter Bikini-Figur? 1.825
Mordverdacht: Zwei Tote in Wohnung in Köln entdeckt! 1.165
RB-Leipzig-Stürmer Timo Werner: FC Barcelona jagt den Goalgetter! 3.255
Vater tötet Kojoten mit bloßen Händen, als der sein kleines Kind (2) angreift 2.695
Polizeiwagen mit Käse beworfen: Auch Ochsenknecht-Sohn verdächtigt! 2.048
Von der Bühne ins TV: Vanessa Mai steht mit "Tatort"-Star vor der Kamera 553
1. FC Köln beim BVB: Timo Horn über Erling Haaland und seinen Meister-Favoriten 1.450
Hund von Bulldogge getötet! Caro und Andreas Robens in tiefer Trauer 3.574
Philipp von "Hochzeit auf den ersten Blick": Er hatte was mit 280 Frauen! 2.019
Junge (3) ertrinkt bei Kindergarten-Ausflug: Sein Leichnam wird obduziert 5.368
Brücke einfach nicht gefunden? Irrfahrt endet für Opel-Fahrer (60) in einem Bach 1.957
"Kleebab"-Team mit großem Herz: In diesem Imbiss gibt es eine ganz besondere Aktion 555
Vater tobt mit Sohn (4) auf Bett, als plötzlich ein Schuss fällt: Kind in Lebensgefahr 4.411
Blindgänger in Köln-Deutz: Entschärfung erfolgreich! 372 Update
Krass! So sah YouTube-Star MontanaBlack noch vor wenigen Jahren aus 3.185
Feuerhölle: Elf Menschen sterben bei Brand in Holzhaus! 2.418
Wintertransfer beim FC Bayern: Spieler von Real schon auf Weg nach München? 1.499 Update
Tierhasser zerstören Bienenstöcke: Tausende Bienen erfrieren qualvoll 2.911
Nach sechs Jahren Schweigen: Jana Heinisch packt über GNTM-Verträge aus 8.914
Mysteriöser Mord in Blankenfelde: Verdächtiger (59) ist im Ort kein Unbekannter 3.253
Eine Milliarde Tiere sterben bei Buschbränden in Australien: Zoos im Südwesten spenden 515
DFB-Sportrichter Lorenz: Darum wird die Bundesliga immer fairer 375
Schockstudie: Jedes vierte Schulkind hat psychische Probleme 956
Warum Dein Hund im Winter besser kein "Sitz" machen sollte 1.063