Einbruch in Einkaufszentrum: Polizei schnappt 14-Jährigen auf frischer Tat

Hamburg - In der Nacht zum Sonntag ist in das Hamburger Einkaufszentrum Süderelbe eingebrochen worden. Die Polizei konnte einen Tatverdächtigen festnehmen.

Die Polizei nahm den 14-Jährige vor Ort fest.
Die Polizei nahm den 14-Jährige vor Ort fest.  © HamburgNews/Christoph Seemann

Gegen halb 2.27 Uhr ging bei der Polizei ein Notruf über einen möglichen Diebstahl ein. In das Männermode-Geschäft "Paulsen" und einem benachbarten Café soll eingebrochen worden sein.

Vor Ort fanden die Beamten zunächst zwei eingeschlagene Scheiben vor. Kurze Zeit später wurden sie in dem Mode-Laden fündig.

Die Polizei ertappte einen 14-Jährigen auf frischer Tat und kannte keine Gnade. Seinen Oberkörper drückten die Beamten auf die Motorhaube des Streifenwagens, kurz darauf klickten die Handschellen.

Nach ersten Erkenntnissen soll der Junge aber nicht weit in das Geschäft vorgedrungen sein und habe auch keine Ware geklaut.

Der Fall scheint allerdings mysteriös. Nach TAG24-Informationen kam es jüngster Zeit in dem Einkaufszentrum zu zahlreichen Einbrüchen - alleine elf in den vergangenen drei Wochen. Dabei sei ein Sachschaden in fünfstelliger Höhe entstanden.

Ob der Junge alleine unterwegs war oder in einer Jugendbande agierte, sollen die Ermittlungen zeigen.

Der Jugendliche stand hinter einer eingeschlagenen Schaufensterscheibe.
Der Jugendliche stand hinter einer eingeschlagenen Schaufensterscheibe.  © HamburgNews/Christoph Seemann

Mehr zum Thema Hamburg Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0