Drama bei Brand: Feuerwehr erhält Notruf, doch dann reißt die Verbindung ab

Hamburg – Dramatische Sekunden in Hamburg-Meiendorf! Noch während eine Frau in ihrer brennenden Wohnung den Notruf absetzt, reißt die Verbindung plötzlich ab.

Die Feuerwehr rückte mit mehreren Löschfahrzeugen an.
Die Feuerwehr rückte mit mehreren Löschfahrzeugen an.  © Blaulicht-News.de

Laut Feuerwehr ging der Notruf der Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses in der Straße Wildschwanbrook gegen 20 Uhr ein. Demnach sollte ihre Wohnung in Flammen stehen.

Noch während die Frau mit den Beamten telefonierte, riss die Verbindung plötzlich ab.

Die Feuerwehr löste daraufhin das Einsatzstichwort "Feuer mit Menschenleben in Gefahr" aus. Zahlreiche Kräfte eilten zum Einsatzort.

Vor Ort bestätigte sich das gemeldete Bild: Die Wohnung im 2. Obergeschoss dem Mehrfamilienhaus stand in Vollbrand.

Einsatzkräfte evakuierten das Gebäude. Mehrere Trupps mit Atemschutz drangen zur Brandwohnung vor, eine Person wurde jedoch nicht mehr gefunden.

Laut Angaben des NDR konnten sich die Bewohner ins Freie flüchten, die Feuerwehr rettete eine Katze und mehrere Papageien aus der Wohnung.

Die Wohnung nahm durch das Feuer und den giftigen Rauch massiven Schaden. Verletzt wurde, nach Aussage der Einsatzkräfte vor Ort, niemand. Wieso das Feuer ausbrach, ist unklar.

Die Brandwohnung im zweiten OG ist durch die Flammen gekennzeichnet.
Die Brandwohnung im zweiten OG ist durch die Flammen gekennzeichnet.  © Blaulicht-News.de

Update, 13 Uhr

Wie die Feuerwehr mitteilte, ist die betroffene Wohnung unbewohnbar.

Die geretteten Bewohner kamen bei Bekannten unter.

Titelfoto: Blaulicht-News.de

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0