Segeljolle auf Elbe gekentert: Feuerwehr rettet Skipper aus kaltem Nass

Hamburg - Am Mittwoch spielten sich auf der Elbe vor Finkenwerder dramatische Szenen ab. Eine Segeljolle kenterte kurz vor dem Yachthafen "Finkenwerder".

Die Feuerwehr rettete den Skipper aus der Elbe, der noch auf seiner Jolle hockte.
Die Feuerwehr rettete den Skipper aus der Elbe, der noch auf seiner Jolle hockte.  © Blaulicht-News.de

Das Segelboot hatte sich komplett umgedreht und schwamm nur noch mit der Unterseite nach oben.

Die Feuerwehr fuhr mit mehreren Kleinbooten auf die Elbe hinaus, um dem Skipper zu retten. Sogar Tauchen kamen kurzzeitig zum Einsatz.

Der Skipper der Segeljolle, der mehr als nur nasse Füße bekam, wurde bei dem missglückten Ausflug nicht verletzt.

Die Feuerwehrkräfte sicherten die Segeljolle und zogen sie in der Yachthafen "Finkenwerder". Dort nahm der Skipper sein Boot wieder entgegen.

Die Segeljolle überstand den Einsatz ohne größeren Schaden. Warum sie umkippte, ist noch unklar.

Nach ersten Erkenntnissen übersah der Kapitän vermutlich eine Windböe, die das Boot zum Kentern brachte.

Die gekenterte Jolle wurde von einem Feuerwehr-Boot an Land gezogen.
Die gekenterte Jolle wurde von einem Feuerwehr-Boot an Land gezogen.  © Blaulicht-News.de

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0