Feuerwehr rettet Katze aus brennender Wohnung und muss sie beatmen

Hamburg - Kurioser Einsatz für die Hamburger Feuerwehr! Die Einsatzkräfte retteten eine Katze aus einer verqualmten Wohnung und beatmeten sie anschließend.

Die Katze wurde mit einem Sauerstoffgerät beatmet.
Die Katze wurde mit einem Sauerstoffgerät beatmet.  © Florian Büh

Wie die Feuerwehr mitteilte, bemerkte ein Nachbar am Donnerstagmorgen im Hamburger Stadtteil Wandsbek, wie Rauch aus dem Fenster einer Wohnung im dritten Stock kam.

Er informierte umgehend die Feuerwehr.

Nachdem sich die Einsatzkräfte vor Ort Zugang zur Wohnung verschafft hatten, kam ihnen eine vom Feuer und Qualm gezeichnete Katze entgegen.

Sie wurde völlig geschwächt ins Freie gebracht und beatmet. Anschließend wurde die Katze in einer Tiertransportbox zum Hamburger Tierschutzverein gebracht, wie die Feuerwehr mitteilte.

Wie sich herausstellte, war ein Kunststoffschrank im Badezimmer in Brand geraten. Die Ursache dafür war zunächst unklar.

Während des Einsatzes befanden sich keine weiteren Personen in der Wohnung. Nachbarn mussten hingegen auf die Straße und dort in der Kälte ausharren.

Die Katze wurde in einer Transportbox dem Tierschutzverein übergeben.
Die Katze wurde in einer Transportbox dem Tierschutzverein übergeben.  © Florian Büh

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0