Massenschlägerei unter Jugendlichen, dann zückt einer den Schlagstock

Hamburg - Ein 16 Jahre alter Junge hat am Freitag einen 17-Jährigen mit einem Schlagstock am Kopf verletzt. Wie die Polizei erst am Sonntag mitteilte, ging dem eine Prügelei zwischen sechs Jugendlichen voran, die zu einer Massenschlägerei ausartete.

Die Polizei jagte anschließend den mutmaßlichen Täter und konnte ihn stellen. (Symbolbild)
Die Polizei jagte anschließend den mutmaßlichen Täter und konnte ihn stellen. (Symbolbild)  © DPA

So sollen an der Auseinandersetzung am Norderschulweg zwischenzeitlich 20 Personen beteiligt gewesen sein.

Wie ein Zeuge vor Ort den Beamten berichtete, hatte er beobachtet, dass sich sechs Jugendliche gegen 14.05 Uhr in Finkenwerder prügelten. Im Laufe des Streits kamen immer mehr Menschen hinzu.

Trauriger Höhepunkt war der Angriff des Afghanen auf den 17-Jährigen. Er musste ins Krankenhaus. Noch bevor die Polizei eintraf, flüchteten alle Beteiligten in unbekannte Richtung.

Nach einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte er jedoch von der Polizei geschnappt werden und wurde anschließend seinen Eltern übergeben.

Über den Auslöser der Massenschlägerei ist noch nichts bekannt, das Landeskriminalamt hat die Ermittlungen aufgenommen.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0