Großer Airbus fährt nachts durch Hamburg

Hamburg - Da haben Passanten in der Nacht zu Donnerstag nicht schlecht gestaunt. Ein Flugzeug vom Typ Airbus A320 rollte über Hamburgs Straßen. Es war einer der größten Schwertransporte des Jahres.

Auf einer Kreuzung war beim Schwertransport des Airbus Millimeterarbeit gefragt.
Auf einer Kreuzung war beim Schwertransport des Airbus Millimeterarbeit gefragt.  © Citynewstv

Zuvor war der Rumpf des Flugzeuges von der estnischen Hauptstadt Tallinn per Schiff nach Deutschland gelangt. Über Travemünde und Hamburg soll er in den kommenden Tagen zur einer Dienststelle der Bundeswehr nach Baden-Württemberg gebracht werden.

Da eine Brücke auf der A1 zu niedrig war, musste der fast 60 Meter lange, fünf Meter breite und 90 Tonnen schwere Koloss einen Umweg machen und über die B5 bei Billstedt ausweichen.

Dort fuhr der Schwertransport ein Stück Richtung City, wendete und setzte seine Fahrt wieder auf der Autobahn fort. Millimeter-Arbeit!

Überfall am Elbufer: Männer attackieren Teenager mit Pfefferspray und rauben sie aus
Überfall Überfall am Elbufer: Männer attackieren Teenager mit Pfefferspray und rauben sie aus

Die Hamburger Polizei musste die Bundesstraße dafür vollständig sperren. Während des Einsatzes mussten Ampeln abgebaut und Verkehrsschilder entfernt werden.

Wie lange die Fahrt Richtung Süden dauert und was die Bundeswehr mit dem Flugzeug plant, ist nicht bekannt.

Der 60 Meter lange Rumpf wurde auf einem Anhänger transportiert.
Der 60 Meter lange Rumpf wurde auf einem Anhänger transportiert.  © Citynewstv

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0