Spektakuläre Flucht: Häftling entkommt auf dem Weg zu Beerdigung

Hamburg – Ein Häftling aus der JVA Fuhlsbüttel ist auf dem Weg zur Beerdigung seines Vaters geflohen.

Der Häftling entkam aus der JVA Fuhlsbüttel.
Der Häftling entkam aus der JVA Fuhlsbüttel.  © Axel Heimken/dpa

Er sei am Montagmittag auf dem Weg zum Öjendorfer Friedhof auf einem Parkplatz in ein Auto gesprungen und weggefahren worden, teilte die Justizbehörde mit.

Der Mann, der unter anderem wegen Körperverletzung in der JVA saß, sei nach bisherigen Erkenntnissen an den Füßen gefesselt gewesen.

Kurz vor seiner Flucht seien zwei Beamte bei dem 1986 geborenen Gefangenen gewesen, der derzeit eine Freiheitsstrafe wegen Körperverletzung, Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Diebstahls verbüße.

Seine reguläre Entlassung stand den Angaben zufolge im April 2022 an. Eine Fahndung nach dem Mann sei zunächst erfolglos geblieben.

Er sollte eigentlich an der Beerdigung seines Vaters teilnehmen.
Er sollte eigentlich an der Beerdigung seines Vaters teilnehmen.  © Daniel Bockwoldt/dpa

Titelfoto: Axel Heimken/dpa

Mehr zum Thema Fahndung:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0