Transfer fix! HSV schlägt bei Absteiger Nürnberg zu

Hamburg - Neuzugang Nummer acht ist fix! Der Hamburger SV hat wie erwartet Tim Leibold vom 1. FC Nürnberg verpflichtet.

Tim Leibold soll die linke Abwehrseite der Hamburger verstärken.
Tim Leibold soll die linke Abwehrseite der Hamburger verstärken.  © DPA

Der Linksverteidiger absolvierte am Freitag den Medizincheck im UKE und unterschrieb am Samtag schließlich einen Vier-Jahres-Vertrag beim HSV.

Tim Leibold soll bei den Rothosen den abwanderungswilligen Douglas Santos als Linksverteidiger ersetzen.

Bisher ist zwar noch kein offizielles Angebot für den Brasilianer bei den HSV-Verantwortlichen eingegangen, aber Sport-Direktor Jonas Boldt und Trainer Dieter Hecking machten in diesem Fall lieber Nägel mit Köpfen.

Über die Ablösemodalitäten vereinbarten beide Vereine Stillschweigen. Die Ablöse für den Linksverteidiger soll zwischen 2,5 und drei Millionen Euro betragen.

"Ich bin voller Tatendrang, diesen neuen Schritt zu wagen und eine neue Herausforderung zu suchen. Ich habe in Nürnberg viel erlebt und hatte wirklich vier wundervolle Jahre. Nichtsdestotrotz bin ich jetzt sehr froh, beim HSV und insbesondere in diesem tollen Stadion zu spielen", erklärte Leibold auf der Vereins-Homepage.

Bereits am Donnerstag verkündete Nürnbergs Sport-Direktor Robert Palikuca den Wechsel. "Er hat sich die Entscheidung sehr schwer gemacht und war hin- und hergerissen, ob er es machen soll oder nicht. Aber dann ging doch alles ganz schnell", sagte er.

Innenverteidiger Ewerton soll ebenfalls von Nürnberg nach Hamburg wechseln.
Innenverteidiger Ewerton soll ebenfalls von Nürnberg nach Hamburg wechseln.  © DPA

Der 25-Jährige gehörte in der vergangenen Saison zu den wenigen Leistungsträgern beim Club und absolvierte 32 Spiele. Dabei gelangen ihm drei Vorlagen.

Beim Duell der beiden Vereine im DFB-Pokal-Viertelfinale stand Leibold nicht im Kader (TAG24 berichtete).

Der Linksverteidiger kam 2015 von der zweiten Mannschaft des VfB Stuttgart zum 1. FC Nürnberg.

Es dürfte damit auch nicht der letzte Wechsel zwischen den Franken und den Norddeutschen gewesen sein. Noch immer wartet der HSV auf die Freigabe für Innenverteidiger Ewerton.

Beide Vereine sind sich über einen Wechsel einig, allerdings beharrt Ewertons Ex-Club Sporting Lissabon noch auf eine Beteiligung an der Ablösesumme. Ein Ende ist noch nicht in Sicht.

Mehr zum Thema HSV:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0