HSV-Fans mit nächtlicher Pyro-Attacke auf RB-Hotel

Hamburg - Die Fans des Hamburger SV versuchen mit allen Mitteln den schier übermächtigen Gegner im DFB-Pokal-Halbfinale aus der Fassung zu bringen.

In der vergangenen Saison standen sich Hamburgs Gideon Jung und Leipzigs Timo Werner noch in der 1. Liga gegenüber.
In der vergangenen Saison standen sich Hamburgs Gideon Jung und Leipzigs Timo Werner noch in der 1. Liga gegenüber.  © DPA

In der Nacht zum Dienstag zündeten HSV-Anhänger vor dem Teamhotel von RB Leipzig mitten in der Nacht zahlreiche Raketen und Böller.

Die Mannschaft des Bundesligisten schien dies aber nicht zu beeindrucken, sie schlief seelenruhig weiter und habe von dem Feuerwerk gar nichts mitbekommen, hieß es am Dienstag von Vereinsseite.

Wie ein RB-Sprecher erklärte, habe das Spektakel nur eine Minute gedauert und sei auf der gegenüberliegenden Straßenseite vor dem Le Meridan an der Außenalster gezündet worden.

Zum Einsatz kamen laut Hamburger Polizei "handelsübliche Feuerwerksbatterien", wie sie vor Silvester zu kaufen sind. Beamten suchten in der Nacht noch nach den Übeltätern, blieben aber ohne Erfolg.

Titelfoto: DPA, Screenshot/Facebook/HSV1887tv

Mehr zum Thema DFB Pokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0