Bis 2021: FC St. Pauli verlängert mit Torhüter Himmelmann

Hamburg - Im Sommer laufen beim FC St. Pauli zahlreiche Verträge von Spielern aus. Einen Namen können die Verantwortlichen nun von der Liste streichen.

Robin Himmelmann macht die kurze Ecke gegen den Angreifer zu.
Robin Himmelmann macht die kurze Ecke gegen den Angreifer zu.  © DPA

Wie der Verein am Dienstag mitteilte, einigte sich der Fußball-Zweitligist mit Robin Himmelmann auf eine Verlängerung seines auslaufenden Vertrages.

Der neue Kontrakt des Torhüters läuft bis zum 30. Juni 2021.

Der 30-Jährige wechselte 2012 von der zweiten Mannschaft des FC Schalke 04 ans Millerntor und absolvierte seitdem 129 Pflichtspiele, in denen er 40 Mal zu Null spielte.

"Robin ist für unser Team auf und neben dem Platz eine wichtige Persönlichkeit. Er ist im Sommer sieben Jahre beim FC St. Pauli und hat sich seinen Stellenwert mit guten Leistungen erarbeitet", erklärte Sportchef Uwe Stöver.

"Er weiß, was er an dem Club hat und wir wissen, was wir an ihm haben und freuen uns daher, dass Robin auch die nächsten Jahre bei uns bleibt."

Auch Markus Kauczinski freut sich über den Verbleib seiner Nummer eins. „Robin spielt eine sehr gute Saison und hat sein Torwartspiel auch noch weiter verbessert. Er ist für mich einer der Top-Torhüter der Liga und ich bin froh, dass der gemeinsame Weg weitergeht.“

Himmelmann selbst freut sich auf die Zukunft. „Ich habe mich für ein achtes und neuntes Jahr beim FC St. Pauli entschlossen, weil ich diesen Club, das Umfeld, die Fans und den Spirit hier lieben gelernt habe. Wir haben gemeinsam noch viel vor und ich freue mich darauf die Entwicklung weiter mitgestalten zu können.“

Der Leistungsträger hat also vorgelegt, für die anderen könnte seine Vertragsverlängerung ein Zeichen sein, ebenfalls am Millerntor zu bleiben.

Mehr zum Thema FC St. Pauli:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0