Jamaika-Beben: FDP bricht Sondierungen ab und stürzt Merkel in schwere Krise

Top

Lawinen-Drama! 50-Jährige wird hunderte Meter mitgerissen und getötet

Top

Jamaika gescheitert, Deutschland gelähmt! Ist das das Ende von Merkel?

Top

Frau wird von einem Käfer gebissen: Jetzt verwandelt sie sich in einen Stein

Top
2.097

Hamburgs Bürgermeister unter Druck: "Polizeigewalt hat es nicht gegeben"

Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren, doch Bürgermeister Scholz stellt der Polizei einen Persilschein aus!
Plünderer, Randalierer und Aktivisten zogen am 7. Juli durch das Schanzenviertel.
Plünderer, Randalierer und Aktivisten zogen am 7. Juli durch das Schanzenviertel.

Hamburg - Die Aufarbeitung der G20-Krawalle schlägt an der Elbe weiter hohe Wellen. Hamburgs Bürgermeister Scholz stellt der Polizei einen Persilschein aus - dabei laufen die Ermittlungen noch.

Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) hat Polizeigewalt rund um die G20-Krawalle verneint und sich damit neuen Ärger mit seinem Koalitionspartner Grüne eingehandelt.

Der unter Druck stehende Scholz sagte am Freitag dem Sender NDR 90,3: "Polizeigewalt hat es nicht gegeben, das ist eine Denunziation, die ich entschieden zurückweise."

Beim Polizeidezernat interne Ermittlungen wurden nach Angaben der Innenbehörde mittlerweile 35 Verfahren gegen Beamte eröffnet, darunter 27 Fälle wegen Körperverletzung im Amt.

Die Grünen, mit denen Scholz gemeinsam an der Elbe regiert, distanzierten sich prompt von der Einschätzung des Bürgermeisters. "Die Frage der Schuld wird in einem Rechtsstaat am Ende eines Verfahrens bewertet, nicht am Anfang. Wir werden die Ergebnisse dieser Verfahren jedenfalls abwarten, bevor wir uns ein Urteil erlauben", sagte die innenpolitische Fraktionssprecherin Antje Möller der Deutschen Presse-Agentur.

Die Linken-Fraktion erstattete nach eigenen Angaben bei der Staatsanwaltschaft Strafanzeige gegen Innensenator Andy Grote (SPD).

Die Linken sehen sich von Grote angegriffen, weil er ihnen "direkte und indirekte Beihilfe" zu den Ausschreitungen während des G20-Gipfels unterstellt habe.

Polizeibeamte und Demonstranten vor dem Kulturzentrum "Rote Flora" im Schanzenviertel.
Polizeibeamte und Demonstranten vor dem Kulturzentrum "Rote Flora" im Schanzenviertel.

Die Staatsanwaltschaft prüft außerdem mehrere Anzeigen gegen den Anwalt des linksautonomen Kulturzentrums Rote Flora, Andreas Beuth, wegen der Billigung von Gewalt, wie Oberstaatsanwältin Nana Frombach der dpa mitteilte.

Bei den drei Tage dauernden Ausschreitungen waren nach Hamburger Polizeiangaben fast 500 Einsatzkräfte und eine unbekannte Zahl an Demonstranten verletzt worden. Von Randalierern wurden im Schanzenviertel Geschäfte geplündert, Autos angezündet und Barrikaden in Brand gesteckt.

Bei Demonstrationen mit überwiegend friedlichen Teilnehmern hatte die Polizei teilweise Pfefferspray und Wasserwerfer eingesetzt.

Scholz glaubt, der Polizei werde auch im Nachgang nichts vorzuwerfen sein. "Ich will ausdrücklich sagen: Es gab sehr besonnene, sehr mutige, sehr schwierige Einsätze der Polizei. Und die Polizei hat wirklich alles getan, was möglich gewesen ist."

Von den Ermittlungsverfahren gegen Beamte wurden nach Angaben der Innenbehörde sieben vom Dezernat für interne Ermittlungen selbst angestoßen, die übrigen durch Strafanzeigen von Dritten.

Nach den Ausschreitungen: Eine Mutter und ihr Kind sitzen am 8. Juli vor einem Ladenlokal.
Nach den Ausschreitungen: Eine Mutter und ihr Kind sitzen am 8. Juli vor einem Ladenlokal.

Zwei Anti-G20-Demonstranten reichten derweil beim Verwaltungsgericht Hamburg Klage ein. Einer fechte seine Ingewahrsahmnahme in der Gefangenensammelstelle ("Gesa") im Stadtteil Harburg an, ein zweiter sein durch die Polizei ausgesprochenes Aufenthaltsverbot, sagte eine Gerichtssprecherin.

Während des G20-Gipfels hatte es nach Angaben von Polizei-Einsatzleiter Hartmut Dudde 186 Fest- und 225 Ingewahrsamnahmen gegeben. 51 Haftbefehle wurden demnach erlassen.

Der linksorientierte Verein der republikanischen Anwälte verlangte eine rückhaltlose Aufklärung des polizeilichen und politischen Vorgehens. Statt einer offenen und selbstkritischen Aufarbeitung des "autoritär-repressiven Vorgehens" mancher Polizeieinheiten, finde reflexartig eine bedingungslose Verteidigung und gar Glorifizierung der Polizeiarbeit statt, kritisierte der Verein.

Unter den vom G20-Gipfel kurzfristig ausgeschlossenen, aber zuvor akkreditierten Journalisten waren nach Angaben des Bundesinnenministeriums verurteilte linksextreme Straftäter und ein mutmaßlicher "Reichsbürger". Manche der 32 Betroffenen seien etwa als Anführer sogenannter schwarzer Blöcke bei Demonstrationen aufgefallen, die sich "extrem gewalttätig" verhalten hätten, sagte ein Sprecher.

Das Ministerium und das Bundespresseamt stehen wegen der Ausschlüsse unter Druck. Alle akkreditierten 5100 Medienvertreter waren vor Gipfel-Beginn vom Bundeskriminalamt überprüft worden.

Trotz der Gewaltexzesse beim G20-Gipfel rechnet Scholz nicht damit, dass entsprechende Bilder dem Ansehen der Stadt längerfristig schaden werden. Viele der Staats- und Regierungschefs hätten ihm versichert, dass Hamburg das gut gemacht habe, da der Gipfel gesichert worden sei und habe stattfinden können.

Ob es einen Imageschaden gibt, werde die Stadt erst wissen, "wenn alles mal ausgewertet ist", sagte Scholz.

Fotos: Markus Scholz/dpa, Malte Christians/dpa, dpa/Kay Nietfeld

Darum verzichtete diese Frau komplett auf warme Mahlzeiten

Neu

Tränen-Alarm? Das macht Ex-GZSZ-Star Isabell Horn hier so traurig

Neu

Berliner Ring dicht: Auto-Transporter knallt ungebremst in Stauende

Neu

Schüler (10) darf nicht aufs Klo: Mutter erstattet Anzeige

Neu

Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?

85.374
Anzeige

Babyknochen-Fund: Gibt es endlich eine Spur zur Mutter?

Neu

Er hatte ein Hakenkreuz auf der Stirn! US-Serienkiller Manson tot

Neu

Täglich neue Schnäppchen auf Amazon!

23.113
Anzeige

Betrunkener Mann ruft bei der Polizei an und gesteht Mord an seiner Freundin

Neu

"Horror-Haus": Knast-Bilder von Wilfried W. sollen im Netz kursieren

Neu

Erschreckender Bericht: So schlecht geht es den Kindern auf der ganzen Welt

Neu

Häufiger als gedacht: So schnell passieren Sexunfälle im Alltag

83.477
Anzeige

Obdachlose in Not! Den Helfern geht das Geld aus

Neu

Ex-GZSZ-Star Susan Sideropoulos zeigt ihre Liebe auf der Eisbahn

Neu

"Bauer sucht Frau": So schaffte es Nadine, 87 Kilo abzunehmen

Neu

Mysteriöses Licht taucht am Himmel auf: Sekunden später sind die Wolken weg!

Neu

"Hätte sie im Gefängnis lassen sollen": Trump legt sich mit Vater von Basketball-Spieler an

Neu

Queen und ihr Traumprinz sind 70 Jahre verheiratet: Das ist ihr Geheimnis

Neu

Tierhasser schießt mit Gewehr auf Katzen

Neu

IG Metall will mit Streiks Jobs retten

Neu

Unfassbar! Autofahrer bremst Rettungswagen im Einsatz aus

Neu

Mysteriöse Frau identifiziert?! Fall Maddie McCann nimmt endlich wieder Fahrt auf

30.296

Teenager stürzt von Klippe 10 Meter in die Tiefe, Helfer fallen hinterher

6.111

Mann will sich Wassermelone kaufen und bekommt jetzt 6,4 Millionen Euro

13.755

Wohltäter will Armen helfen, plötzlich sterben 17 Menschen

4.313

Ungewohnt großer Flüchtlings-Ansturm! Über 500 Migranten binnen 48 Stunden

9.441

Frau lässt sich den Po vergrößern, danach ist ihr Leben nie wieder wie zuvor

6.978

Mutter installiert Kamera in Wohnung und erlebt den Schock ihres Lebens

18.385

"Entsaften" und Blasenkatheter legen: Diese Dresdner Klinik ist speziell!

23.005

19-Jähriger wird festgenommen, doch sein Kumpel befreit ihn wieder

3.633

Sohn will Eltern nicht wegen seiner Krankheit beunruhigen, jetzt ist er tot

12.030

Abscheulich: Köln-Anhänger werfen gehbehinderten Mainzer Fan auf Bahngleise

4.807

Janet Jackson: Fällt jetzt auch ihr die Nase ab?

4.277

Schrecklich: Warum mussten diese Elefanten sterben?

1.672

Schock-Moment: Weltgrößtes Luftschiff reißt sich von Haltemast los

2.330

Kabel kaputt: 1500 Menschen ohne Festnetz, doch die Reparatur ist wenig Highspeed

1.899

5000 Mal stärker als Heroin! Horror-Droge in Deutschland angekommen

18.180

Junkie versteckt ein schreckliches Geheimnis in der Wohnung, bis ihn der Gestank verrät

6.182

Student vergewaltigt bewusstlose Frau und nimmt alles auf Video auf

5.090

Heiße Asche macht dieses Haus unbewohnbar

252

Rabatt-Betrug bei der Post: Millionen erfundene Briefe?

1.612

"Love, Baby, Yeah": Beschwerde wegen zu viel englischer Musik

1.232

Jugendliche Autodiebe liefern sich auf Drogen Verfolgungsjagd mit der Polizei

1.902

Dramatischer Gastod? Polizei entdeckt leblosen Fahrer auf A4-Rastplatz

18.385

Mann hält Frau (29) auf Friedhof Penis ins Gesicht und erlebt sein blaues Wunder

11.654

Nach Kälte und Schnee! So heftig kommt der November-Sommer nach Deutschland

47.396

Unglaublich! Ein Nudelpaket kostet hier 110 Euro

1.942

Mann bei Unfall schwer verletzt! Verursacher winkt ab und fährt davon

709

Wenn Du in dieses Restaurant willst, musst Du Dich ausziehen

3.897

Gesichtserkennung macht aus normalen Bürgern Terroristen

2.500

22-Jähriger schwebt nach heftigem Schlag gegen den Kopf in Lebensgefahr

8.971
Update

Fass ohne Boden? Mehr Sex und Vergewaltigung bei der Bundeswehr

2.898

Tödliche Attacke auf Mutter: War es ihr Lebensgefährte?

1.868

Mehr und mehr Menschen leben auf der Straße: Wie kann man helfen?

1.079

Prinz William & Prinz Harry sind die neuen "Star Wars"-Schauspieler

529