200 Legidia-Anhänger vs. 3000 Gegner: So war der Demo-Abend in Leipzig

3.042

Schulz verliert auch in neuester ZDF-Umfrage an Wählergunst

1.240

Dieses Eis bringt wirklich jede Frau zum stöhnen!

3.863
Anzeige

Nach Prügel im Dessous-Geschäft: Verschleierte Deutsch-Polin geschnappt

2.777
2.091

Hamburgs Bürgermeister unter Druck: "Polizeigewalt hat es nicht gegeben"

Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren, doch Bürgermeister Scholz stellt der Polizei einen Persilschein aus!
Plünderer, Randalierer und Aktivisten zogen am 7. Juli durch das Schanzenviertel.
Plünderer, Randalierer und Aktivisten zogen am 7. Juli durch das Schanzenviertel.

Hamburg - Die Aufarbeitung der G20-Krawalle schlägt an der Elbe weiter hohe Wellen. Hamburgs Bürgermeister Scholz stellt der Polizei einen Persilschein aus - dabei laufen die Ermittlungen noch.

Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) hat Polizeigewalt rund um die G20-Krawalle verneint und sich damit neuen Ärger mit seinem Koalitionspartner Grüne eingehandelt.

Der unter Druck stehende Scholz sagte am Freitag dem Sender NDR 90,3: "Polizeigewalt hat es nicht gegeben, das ist eine Denunziation, die ich entschieden zurückweise."

Beim Polizeidezernat interne Ermittlungen wurden nach Angaben der Innenbehörde mittlerweile 35 Verfahren gegen Beamte eröffnet, darunter 27 Fälle wegen Körperverletzung im Amt.

Die Grünen, mit denen Scholz gemeinsam an der Elbe regiert, distanzierten sich prompt von der Einschätzung des Bürgermeisters. "Die Frage der Schuld wird in einem Rechtsstaat am Ende eines Verfahrens bewertet, nicht am Anfang. Wir werden die Ergebnisse dieser Verfahren jedenfalls abwarten, bevor wir uns ein Urteil erlauben", sagte die innenpolitische Fraktionssprecherin Antje Möller der Deutschen Presse-Agentur.

Die Linken-Fraktion erstattete nach eigenen Angaben bei der Staatsanwaltschaft Strafanzeige gegen Innensenator Andy Grote (SPD).

Die Linken sehen sich von Grote angegriffen, weil er ihnen "direkte und indirekte Beihilfe" zu den Ausschreitungen während des G20-Gipfels unterstellt habe.

Polizeibeamte und Demonstranten vor dem Kulturzentrum "Rote Flora" im Schanzenviertel.
Polizeibeamte und Demonstranten vor dem Kulturzentrum "Rote Flora" im Schanzenviertel.

Die Staatsanwaltschaft prüft außerdem mehrere Anzeigen gegen den Anwalt des linksautonomen Kulturzentrums Rote Flora, Andreas Beuth, wegen der Billigung von Gewalt, wie Oberstaatsanwältin Nana Frombach der dpa mitteilte.

Bei den drei Tage dauernden Ausschreitungen waren nach Hamburger Polizeiangaben fast 500 Einsatzkräfte und eine unbekannte Zahl an Demonstranten verletzt worden. Von Randalierern wurden im Schanzenviertel Geschäfte geplündert, Autos angezündet und Barrikaden in Brand gesteckt.

Bei Demonstrationen mit überwiegend friedlichen Teilnehmern hatte die Polizei teilweise Pfefferspray und Wasserwerfer eingesetzt.

Scholz glaubt, der Polizei werde auch im Nachgang nichts vorzuwerfen sein. "Ich will ausdrücklich sagen: Es gab sehr besonnene, sehr mutige, sehr schwierige Einsätze der Polizei. Und die Polizei hat wirklich alles getan, was möglich gewesen ist."

Von den Ermittlungsverfahren gegen Beamte wurden nach Angaben der Innenbehörde sieben vom Dezernat für interne Ermittlungen selbst angestoßen, die übrigen durch Strafanzeigen von Dritten.

Nach den Ausschreitungen: Eine Mutter und ihr Kind sitzen am 8. Juli vor einem Ladenlokal.
Nach den Ausschreitungen: Eine Mutter und ihr Kind sitzen am 8. Juli vor einem Ladenlokal.

Zwei Anti-G20-Demonstranten reichten derweil beim Verwaltungsgericht Hamburg Klage ein. Einer fechte seine Ingewahrsahmnahme in der Gefangenensammelstelle ("Gesa") im Stadtteil Harburg an, ein zweiter sein durch die Polizei ausgesprochenes Aufenthaltsverbot, sagte eine Gerichtssprecherin.

Während des G20-Gipfels hatte es nach Angaben von Polizei-Einsatzleiter Hartmut Dudde 186 Fest- und 225 Ingewahrsamnahmen gegeben. 51 Haftbefehle wurden demnach erlassen.

Der linksorientierte Verein der republikanischen Anwälte verlangte eine rückhaltlose Aufklärung des polizeilichen und politischen Vorgehens. Statt einer offenen und selbstkritischen Aufarbeitung des "autoritär-repressiven Vorgehens" mancher Polizeieinheiten, finde reflexartig eine bedingungslose Verteidigung und gar Glorifizierung der Polizeiarbeit statt, kritisierte der Verein.

Unter den vom G20-Gipfel kurzfristig ausgeschlossenen, aber zuvor akkreditierten Journalisten waren nach Angaben des Bundesinnenministeriums verurteilte linksextreme Straftäter und ein mutmaßlicher "Reichsbürger". Manche der 32 Betroffenen seien etwa als Anführer sogenannter schwarzer Blöcke bei Demonstrationen aufgefallen, die sich "extrem gewalttätig" verhalten hätten, sagte ein Sprecher.

Das Ministerium und das Bundespresseamt stehen wegen der Ausschlüsse unter Druck. Alle akkreditierten 5100 Medienvertreter waren vor Gipfel-Beginn vom Bundeskriminalamt überprüft worden.

Trotz der Gewaltexzesse beim G20-Gipfel rechnet Scholz nicht damit, dass entsprechende Bilder dem Ansehen der Stadt längerfristig schaden werden. Viele der Staats- und Regierungschefs hätten ihm versichert, dass Hamburg das gut gemacht habe, da der Gipfel gesichert worden sei und habe stattfinden können.

Ob es einen Imageschaden gibt, werde die Stadt erst wissen, "wenn alles mal ausgewertet ist", sagte Scholz.

Fotos: Markus Scholz/dpa, Malte Christians/dpa, dpa/Kay Nietfeld

Verkauf von Air Berlin: Gläubiger verhandeln exklusiv mit Lufthansa

410

Testphase gestartet: Mobile Kameras sollen Berliner fortan schützen

116

Schreie, Pfiffe und ein Hitlergruß empfangen Angela Merkel

6.124

Charité-Streik: OP-Absagen werden zur Belastung, nur Notfälle werden versorgt

86

TAG24 sucht genau Dich!

60.604
Anzeige

Betrunkener pinkelt ins Gebüsch – dann passiert das!

1.740

Motor setzt plötzlich aus: Zwei Verletzte bei Horror-Absturz

2.070

Davor brauchst Du jetzt keine Panik mehr zu haben!

87.897
Anzeige

Sie war die reichste Frau der Welt: Liliane Bettencourt tot!

4.094

Bevor diese junge Frau ertrank, musste sie ihrer Mutter noch eine Sache sagen!

5.339

Onanierender Mann rennt jungen Frauen im Zug hinterher

4.841

32-Jähriger sticht mehrfach auf Jungen ein und verletzt ihn schwer

4.085

Mandarine gegessen: Kind kippt um und stirbt

7.233

Leiche aus Fluss geborgen: Ist es die vermisste Seglerin?

1.809

Oma begeht Fahrerflucht und überrascht Polizei mit herrlicher Ausrede

3.054

Falschgeld bequem nach Hause geliefert: Polizei durchsucht Wohnungen

308

Schwarze Rauchwolke: Was steht hier in Flammen?

526

Er hörte ihre Anweisungen nicht: Polizei erschießt Gehörlosen

3.319

Obdachloser findet eine Handtasche: Ändert das sein gesamtes Leben?

6.150

Polizeieinsatz im Leipziger Osten: Unbekannte flüchten mit Messer

7.712

Diesen Artikel würde die Pharmaindustrie gern löschen lassen

7.361

86-Jähriger tötet erst seine bettlägerige Ehefrau und dann sich selbst

1.994

Polizei sperrt Hochhaus! Über 800 Mieter müssen sofort raus

6.283
Update

Anschlagsversuch: Mann von Angela Merkel bedroht

3.516

Sex-Attacke im Park! Fünf Männer überfallen Frau

11.370

Massenkarambolage auf der A3: Fliegende Ladung und jede Menge Lkws

280

Warum muss Fußballer Aubameyang vor Gericht?

1.824

Passant eilt schwer verletzter Frau zu Hilfe: Das bereut er bitter

7.360

Explosionsgefahr! Laster rast ungebremst auf Stauende

3.877

Für diese Partei legt sich Rock-Röhre Nina Hagen ins Zeug

7.058

Eurowings disst Ryanair, doch das geht nach hinten los

2.290

Polizistin wird aus dem Dienst gemobbt: Das lässt sie sich nicht bieten

3.742

Flüchtlings-Beauftragter wirbt für Familien-Nachzug von Flüchtlingen

2.404

Berlins Bürgermeister beerbt Präsident Steinmeier... wenn er mal nicht kann

72

Penis-Skandal! Netflix streicht "Biene Maja" aus dem Programm

3.837

"Geh doch wieder in den Puff": Großkreutz von Gegner verbal attackiert

2.979

Burka-Verbot: Ein Millionär will sämtliche Geldstrafen übernehmen

3.171

Rausch-Fahrer verletzt Mutter und Kind schwer: Not-OP!

1.332
Update

Junge (7) will allein mit dem Zug zum Zoo fahren

1.276

Mann von Transporter fast zu Tode gefahren

1.149

Zwei der vermissten Flüchtlinge wurden in Berlin gefunden

3.133

Viren-Alarm! Immer mehr Menschen in Berliner Kliniken eingeliefert

4.195

Typ macht sich über diese Frau lustig, die Reaktionen sind großartig

5.566

Welche witzigen Knollennasen werden denn hier ausgestellt?

560

37-Jähriger schießt Tochter von Ex-Freundin ins Gesicht: tot!

3.897

Mann starb, weil er Brandstifterin noch retten wollte

2.211

Heftige Vorwürfe: Ist Schröders Neue Schuld am Ehe-Aus mit Doris?

3.400

Warum ertrank die schöne Diane R. wirklich in der Ostsee?

7.897

Feuerwehr kämpft gegen Großbrand in Obsthalle

436

Schrecklicher Unfall! Frau von Tram totgefahren

4.372

26-Jähriger wählt mehrfach Notruf, weil Polizisten sein "Gras" einkassierten

1.768

Hier treibt ein tonnenschwerer Eisberg auf das Meer hinaus

2.613

Mann steckt Zahnstocher in Sitze: Jetzt droht ihm Gefängnis

2.566

Beziehung mit Sophia Thomalla? Jetzt spricht Gavin Rossdale

5.679

Trotz Ausbildung und Integration: Flüchtling soll abgeschoben werden

1.317