Drama bei Firmenfeier: 20-Jähriger springt in die Elbe und geht unter

Hamburg – Eine Firmenfeier im Hamburger Hafen fand in der Nacht ein dramatisches Ende, als einer der Gäste plötzlich in die Elbe sprang.

Boote und Taucher suchten die ganze Nacht nach dem Vermissten.
Boote und Taucher suchten die ganze Nacht nach dem Vermissten.  © Blaulicht-News.de

Laut Polizeiangaben sprang der 20-jährige Gast der Barkassen-Fahrt in Nähe der Kehrwiederspitze vom Boot in das Hafenbecken. Der Notruf ging gegen 2 Uhr ein.

Gäste der Firmenveranstaltung sollen noch versucht haben, den jungen Mann mit Rettungsringen zur Hilfe zu kommen. Sie erreichten ihn jedoch nicht, der 20-Jährige ging mitten in der Nacht unter.

Zahlreiche Einsatzkräfte rückten mit mehreren Kleinboten und Tauchern an, auch der DLRG und eine Drohne mit einer Wärmebildkamera waren im Einsatz - doch die Suche blieb erfolglos.

Nach mehreren Stunden brach die Feuerwehr die Suchaktion ab.

Die Party-Gäste standen unter Schock und mussten von Rettungskräften betreut werden. Warum der junge Mann plötzlich ins Wasser sprang, ist noch unklar.

Irgendwann wurde die erfolglose Suche nach dem jungen Mann abgebrochen.
Irgendwann wurde die erfolglose Suche nach dem jungen Mann abgebrochen.  © Blaulicht-News.de

Titelfoto: Blaulicht-News.de

Mehr zum Thema Hamburg:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0