Sie wendeten in der Rettungsasse! Hier greifen Feuerwehr und Polizei durch

Top

Flugzeug-Absturz über den Alpen: Drei Tote

Top

Nach Brandanschlägen: Hier kommt es noch zu Einschränkungen für Bahnfahrer

Top

Zwei Deutsche sterben auf ihrem Motorroller in Thailand

Neu

Tag24 sucht genau Dich!

47.953
Anzeige
3.324

Auf diesem Platz wimmelt es von Hass-Kommentaren

Auf dem Platz vor der Twitter-Zentrale in Hamburg wimmelte es nur so von Hass-Kommentaren.
Der Künstler hat die Hass-Kommentare aufgesprüht, die er gemeldet hatte und die nicht gelöscht wurden.
Der Künstler hat die Hass-Kommentare aufgesprüht, die er gemeldet hatte und die nicht gelöscht wurden.

Hamburg/Berlin- Eine Sprühaktion des Berliner Künstlers Shahak Shapira vor der deutschen Twitter-Zentrale in Hamburg hat die Diskussion um den Umgang mit Hass-Kommentaren im Netz neu angefacht.

Während Shapira für seine Idee in sozialen Medien viel Aufmerksamkeit und Zuspruch bekam, warfen ihm Kritiker "unerlaubtes Graffiti" und Vandalismus vor.

Am Montag hatte sich Shapira in einem Tweet als Urheber der Aktion vorgestellt, bei der zahlreiche Hasskommentare aus dem Kurznachrichtendienst samt Nutzernamen auf den Boden vor dem Twitter-Büro gesprüht wurden.

Er habe damit gegen die zurückhaltende Löschpraxis des Unternehmens protestiert, da nach seiner Meldung mehrerer hundert Kommentare nichts geschehen sei, erklärte Shapira.

Die Hass-Kommentare sorgten für Verwirrung.
Die Hass-Kommentare sorgten für Verwirrung.

Die mit einer offenbar wasserlöslichen Substanz gesprühten Kommentare auf deutsch und englisch waren schnell wieder entfernt worden. Twitter reagierte zurückhaltend: Aus Datenschutz- und Sicherheitsgründen äußere man sich nicht zu einzelnen Nutzeraccounts. In Bezug auf die in der Graffiti-Aktion zitierten Sprüche erinnerte Twitter an die Bestimmungen und Möglichkeiten, solche Inhalte zu melden. "Nutzer können diese Accounts auch stummschalten und blockieren", hieß es zudem.

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) verwies bei dem Kurznachrichtendienst auf die Aktion des Künstlers mit der Bemerkung, Twitter lösche nur ein Prozent der von seinen Nutzern gemeldeten Hasskriminalität. "Das reicht nicht." Maas stand hinter einem im Sommer angenommenen Gesetz, dass Internet-Plattformen verpflichtet, Hassrede schneller zu löschen.

In klaren Fällen soll das binnen 24 Stunden passieren, bei weniger eindeutigen Sachverhalten innerhalb einer Woche. Kritiker - auch aus der Internet-Branche - bemängeln unter anderem, dass damit die Unternehmen eine Deutungshoheit bekämen.

Außerdem gebe es die Gefahr, dass mehr gelöscht werde als nötig, um vor nach dem Gesetz drohenden Geldstrafen sicher zu sein. Maas konterte, es solle nur entfernt werden, was illegal sei - und die Firmen hätten ein wirtschaftliches Interesse, mehr Inhalte auf der Plattform zu haben.

Shapira hatte im Januar mit seiner Aktion "Yolocaust" für Aufsehen gesorgt, als er im Netz Selfies von Nutzern in Berlin am Holocaust-Denkmal hochgeladen hatte und die Menschen dabei in Bilder aus der NS-Zeit reinmontierte.

Kommentare wie dieser waren aufgesprüht.
Kommentare wie dieser waren aufgesprüht.

Fotos: Screenshot/YouTube

Mann will seinen Rollator vom Gleis holen, dann kommt der Zug...

Neu

So reagieren Fußball-Fans auf die Strafe der UEFA

Neu

Wenn Du willst, dass Deine Zähne so nicht aussehen...

51.038
Anzeige

SPD-Politiker Oppermann blamiert sich mit HSV-Vergleich

Neu

Jetzt gibt's die Kreditkarte von IKEA

Neu

Eskaliert der Streit zwischen den USA und Nordkorea jetzt endgültig?

Neu

Darum entscheiden die Alten die Bundestagswahl

Neu

Zerstörer kollidiert mit Tankschiff: Zehn Seeleute vermisst

Neu

Rauchbombenanschlag! Neun Verletzte auf kurdischer Veranstaltung

Neu
Update

Merkel: "Ich bin sauer! Es wurde hintenrum betrogen"

11.851

Täglich neue Schnäppchen auf Amazon!

6.105
Anzeige

Trauer in Hollywood! Komiker Jerry Lewis ist tot

5.030

Mutter will Neugeborenes im Klo runterspülen und wirft es dann in den Müll

6.883

Schrecklich! Propellermaschine stürzt ab: Vier Personen an Bord

3.384

Reiterhof steht in Flammen! Sieben Personen verletzt

5.489
Update

RB-Fans nach Schalke-Spiel verprügelt und beklaut

12.223

Leidet der Präsident an Demenz? US-Abgeordnete will medizinische Untersuchung erzwingen!

4.133

Während Stadtfest! Nackter "Schamane" in Elbe versenkt?

4.901

Statt Pilzen: Scharfe Granaten aus Zweitem Weltkrieg gefunden

2.695

Mann masturbiert vor einparkender Frau

7.791

An beliebtem Ausflugsziel! Steinbrocken krachen auf Touristen

3.659

BFC Dynamo: Jugendtrainer sollen Spieler missbraucht haben

5.034

Super Eklig! Maus in Verkaufstheke am Bahnhof

4.511

Experte Matthäus hat 'ne neue Lebensweisheit

2.980

Sie musste viel zu früh gehen! Sachsens "Goldfisch" Kay starb vor 15 Jahren

5.530

Sex-Video mit 17-Jährigem kursiert im Netz! Bischof tritt zurück

3.669

Tot in Camping-Zelt entdeckt! 30-Jähriger stirbt bei Schlager-Festival

7.004

Streit vor Flüchtlingsunterkunft endet blutig

5.297

Frau steckt im Pool fest: Dann schreibt sie auf Facebook

6.107

Hunde verfärben sich blau, die Ursache macht traurig

4.828

Trike-Fahrer prallt gegen Leitplanke und stirbt

5.179

Völlig ausgerastet! Frau beißt und kratzt, bis Polizei kommt

332

Video: Was ist mit dieser Wade los?!

6.029

Deshalb baumeln Deine Füße nachts aus dem Bett!

5.828

Neonazi? Junger Mann nach Friseur-Besuch mit Messer attackiert

6.869

AfD-Gauland: "Ich lasse mich nicht niederschreien"

5.347

Schwimmer bleibt bei World Masters Championships einfach stehen: Aus gutem Grund

29.737

Sensationsfund in 5500 Metern Tiefe: Versunkenes Kriegsschiff entdeckt

6.094

Läuten bei Peer Kusmagk und seiner Janni bald die Hochzeitsglocken?

1.069

Lukas Podolski, ein Flüchtling aus Nordafrika?

3.642
Update

Deutscher Spanien-Urlauber unter Auflagen wieder frei: Er darf Madrid nicht verlassen

1.222

Audi crasht Honda: Ehepaar muss aus Wrack gerettet werden, Mann stirbt

6.402

Fan-Entgleisung: "Holocaust"-Skandal bei Aue-Spiel in Braunschweig

11.863

So sieht ein Supermarkt ohne ausländische Waren aus

8.443

Rechtsextreme feiern Geburtstag und lösen Chaos aus: Straße gesperrt, 13 Festnahmen

5.722

So viele Möpse! Hier wackeln sie um die Wette

939

Mann springt aus fahrendem Auto und stirbt

4.703

Bewaffnete Dealer verprügeln zwei Männer nach Disko-Besuch

3.908

Mann in Hamburg erschossen: Mehrere Täter auf der Flucht!

5.386

Schock! So drastisch soll der Rundfunkbeitrag steigen

17.726

Alle Fotos gelöscht! Ist Rocco Stark wieder Single?

2.155

Traurige Gewissheit: Vermisster Junge ist tot

5.829
Update

Sensation! Dresdner ist erster Deutscher Wrestling-Champion

5.454

Unfassbar! Peta schläfert kleinen Familienhund einfach ein

3.998