Grenzsicherung, Terrorabwehr: Jetzt wird die Bundespolizei aufgerüstet
Top
Flugzeug stürzt in Waldstück ab: Drei Menschen waren an Bord!
2.078
Update
Schulbus kracht mit Regionalzug zusammen: Vier Kinder sterben
3.743
Achtung: In dieser Stadt ist das Trinkwasser mit Coli-Bakterien verseucht!
3.997
3.336

Auf diesem Platz wimmelt es von Hass-Kommentaren

Auf dem Platz vor der Twitter-Zentrale in Hamburg wimmelte es nur so von Hass-Kommentaren.
Der Künstler hat die Hass-Kommentare aufgesprüht, die er gemeldet hatte und die nicht gelöscht wurden.
Der Künstler hat die Hass-Kommentare aufgesprüht, die er gemeldet hatte und die nicht gelöscht wurden.

Hamburg/Berlin- Eine Sprühaktion des Berliner Künstlers Shahak Shapira vor der deutschen Twitter-Zentrale in Hamburg hat die Diskussion um den Umgang mit Hass-Kommentaren im Netz neu angefacht.

Während Shapira für seine Idee in sozialen Medien viel Aufmerksamkeit und Zuspruch bekam, warfen ihm Kritiker "unerlaubtes Graffiti" und Vandalismus vor.

Am Montag hatte sich Shapira in einem Tweet als Urheber der Aktion vorgestellt, bei der zahlreiche Hasskommentare aus dem Kurznachrichtendienst samt Nutzernamen auf den Boden vor dem Twitter-Büro gesprüht wurden.

Er habe damit gegen die zurückhaltende Löschpraxis des Unternehmens protestiert, da nach seiner Meldung mehrerer hundert Kommentare nichts geschehen sei, erklärte Shapira.

Die Hass-Kommentare sorgten für Verwirrung.
Die Hass-Kommentare sorgten für Verwirrung.

Die mit einer offenbar wasserlöslichen Substanz gesprühten Kommentare auf deutsch und englisch waren schnell wieder entfernt worden. Twitter reagierte zurückhaltend: Aus Datenschutz- und Sicherheitsgründen äußere man sich nicht zu einzelnen Nutzeraccounts. In Bezug auf die in der Graffiti-Aktion zitierten Sprüche erinnerte Twitter an die Bestimmungen und Möglichkeiten, solche Inhalte zu melden. "Nutzer können diese Accounts auch stummschalten und blockieren", hieß es zudem.

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) verwies bei dem Kurznachrichtendienst auf die Aktion des Künstlers mit der Bemerkung, Twitter lösche nur ein Prozent der von seinen Nutzern gemeldeten Hasskriminalität. "Das reicht nicht." Maas stand hinter einem im Sommer angenommenen Gesetz, dass Internet-Plattformen verpflichtet, Hassrede schneller zu löschen.

In klaren Fällen soll das binnen 24 Stunden passieren, bei weniger eindeutigen Sachverhalten innerhalb einer Woche. Kritiker - auch aus der Internet-Branche - bemängeln unter anderem, dass damit die Unternehmen eine Deutungshoheit bekämen.

Außerdem gebe es die Gefahr, dass mehr gelöscht werde als nötig, um vor nach dem Gesetz drohenden Geldstrafen sicher zu sein. Maas konterte, es solle nur entfernt werden, was illegal sei - und die Firmen hätten ein wirtschaftliches Interesse, mehr Inhalte auf der Plattform zu haben.

Shapira hatte im Januar mit seiner Aktion "Yolocaust" für Aufsehen gesorgt, als er im Netz Selfies von Nutzern in Berlin am Holocaust-Denkmal hochgeladen hatte und die Menschen dabei in Bilder aus der NS-Zeit reinmontierte.

Kommentare wie dieser waren aufgesprüht.
Kommentare wie dieser waren aufgesprüht.

Fotos: Screenshot/YouTube

"Ich habe mein Leben ruiniert": Schicksal von IS-Linda ungewisser denn je
13.480
Menderes wendet sich nach Not-Operation mit dieser Botschaft an die Fans
4.681
Große Trauer! Hier beerdigt Stefanie Hertel ihre Mutter (†67)
28.122
Union-Boss Zingler erklärt, warum Jens Keller gefeuert wurde
4.892
Katzenberger in viel zu kleinem Bikini: Fans extrem erregt
12.890
Unfall-Drama! "Rote Rosen"-Star bei Fahrt zum Dreh aus Zug geschubst
11.064
Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?
98.127
Anzeige
Vater schüttelte Baby zu Tode: Jetzt muss er wieder in den Knast!
1.202
Frau wird brutal ausgeraubt, doch dann trifft sie ihren Peiniger im Bus wieder
4.180
Brief ans Christkind fliegt 400 Kilometer weit: Hier landete er
2.586
Asteroid ja oder nein? Forscher gehen von einem Raumschiff aus
8.207
"Beleidigung für wahre Vergewaltigungsopfer": Sophia Thomalla ätzt gegen #metoo
2.651
Mysterium gelöst? Mann behauptet, er hätte Bigfoots Leiche im Kühlschrank
4.071
Das würde passieren, wenn man den Weltmeeren den Stöpsel zieht
2.627
Herzzerreißender Grund: Autist (8) bittet Eltern, ihn zu vergessen und umzubringen
8.254
Auslieferstau bei der Post: Kunden sollen Pakete selbst abholen!
3.167
Ein ganzes Büro ist eingeschneit, und das aus gutem Grund!
1.116
Kuhglocken-Wahnsinn: Bescheuerter Bimmelprozess in Bayern
1.122
Schafft die Formel 1 die sexy "Grid Girls" ab?
1.221
Anklage gegen Rockerbande: So lang ist die Liste der Straftaten
1.070
Micaela Schäfer will bald Mama werden und verschleudert hier Geld
1.213
Laster schleudert von Autobahn und landet auf der Schnauze
1.853
Mutter kauft über 300 Geschenke für ihre Kinder
5.390
Vorsicht geht vor: Wie man sich im Internet schützt und sicher bezahlt
63
Todesangst auf Intensivstation! Robbie bricht sein Schweigen und schockt Fans
2.675
Abgeschobener Afghane wieder in Deutschland gelandet
3.475
Hier blockiert ein gigantisches Tier die Straße
5.583
Benzin in Kamin gekippt! Hat dieses Paar vier Kinder brutal ermordet?
2.402
Verwirrung in der AfD: Ein Parteitag, zwei Einladungen
688
Einbrecher legt Feuer zur Ablenkung, um in Ruhe die Wohnung auszuräumen
699
Betrunkener reisst Mann nach Weihnachtsfeier in den Tod
3.087
Politiker beziehen Stellung gegen Antisemitismus, Steinmeier verurteilt Flaggenverbrennung
619
Sexuell belästigt: Unbekannter kommt in S-Bahn vor junger Frau zum Höhepunkt
4.050
Optische Täuschung: Niemand kann erklären, was hier vor sich geht!
5.579
Aussagen von Beate Zschäpe "unglaubwürdig und widersprüchlich"
1.380
Radfahrer stirbt nach Laster-Unfall, LKW-Fahrer flüchtet
2.816
Ex-Politiker führte jahrelang sexuelle Beziehung mit 16-jährigem Neffen
3.545
Millionen veruntreut: Banker brauchte Geld für SM-Spielchen
622
Experten warnen: Weihnachtsbäume oft mit Pestiziden belastet
550
Vögeln für den Stadthaushalt? Gemeinde debattiert über Sex-Steuer
3.794
Welch ein Schock: Passant findet toten Mann neben dessen Fahrrad
2.255
Eisbär bekommt Drillinge, doch nur einer überlebt
1.049
Rührende Worte: Schumachers Tochter spricht über ihre Eltern
8.289
Anschlag auf Polizei: Mindestens 17 Tote!
1.638
Ex-GZSZ-Star Sila Sahin nimmt sich mit neuer Serie selbst ins Visier
1.075
Mutter reagierte nicht schnell genug: Einjähriger von Straßenbahn erfasst
7.759
Zündelnder Feuerwehrmann muss für Jahre in den Knast
922
Update
Außer Kontrolle: Hier wedelte ein Dach quer durch die Lüfte
5.520
Explosion in Metallbetrieb: Zwei Arbeiter schwer verletzt
3.004
Erschreckender Prozess: Vater schwängert seine zwölfjährige Tochter, Baby stirbt
16.858
Vater schleudert sein eigenes Kind (1) gegen Wand: Kurz darauf ist es tot!
3.656
Räuber will Opfer überfallen: Doch er ahnte nicht, wen er da vor sich hat
7.563
Nach geplatztem Niki-Deal: Lufthansa hofft auf kleinere Air-Berlin-Übernahme
477
Vollsperrung! LKW kippt um und verliert tonnenweise Erde
3.114
Update