"Wetten, dass...": HSV-Idol Uwe Seeler feilscht um Trainer Hecking

Hamburg – Es ist soweit! Am Sonntag startet der HSV in die neue Zweitliga-Saison. Das klare Ziel: Die Rückkehr in die Bundesliga. Auch Fußball-Idol Uwe Seeler (82) glaubt fest an den neuen HSV-Coach Dieter Hecking (54), wie er mit seiner Saisonwette klar machte.

Uwe Seeler hält große Stücke auf den neuen HSV-Coach.
Uwe Seeler hält große Stücke auf den neuen HSV-Coach.  © dpa/Christian Charisius

"Wetten, dass der neue Trainer Dieter Hecking am Ende der Saison noch im Amt ist? Das ist ein erfahrener Trainer, dem man beim HSV die nötige Zeit geben muss und wird, um eine Mannschaft aufzubauen", sagte der Ehrenspielführer der deutschen Fußball-Nationalmannschaft dem "Hamburger Abendblatt" am Samstag.

"Ich glaube, dass er gerade mit jungen Leuten umgehen kann", meinte der 82-Jährige.

Immerhin hat der Hamburger Zweitligist seit der Jahrtausendwende 23 Trainer verschlissen.

Nach dem verpassten Aufstieg starten die Hanseaten am Sonntag mit einem Heimspiel gegen den SV Darmstadt 98 in die Zweitliga-Saison, Ziel ist die Rückkehr in die Bundesliga.

Falls HSV-Legende Seeler seine Wette verlieren sollte, will er ein signiertes Trikot spenden und zugunsten der Abendblatt-Initiative "Kinder helfen Kindern" versteigern lassen.

Dieter Hecking will den HSV zurück in die Bundesliga führen.
Dieter Hecking will den HSV zurück in die Bundesliga führen.  © dpa/Carmen Jaspersen

Titelfoto: Fotomontage: dpa/Carmen Jaspersen, dpa/Christian C

Mehr zum Thema HSV:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0