Jorge González bringt ersten Freund nach Hause: So reagiert sein Vater!

Hamburg – Paradiesvogel Jorge González (52) wusste schon als Kind, dass er schwul ist. Inzwischen spricht der TV-Juror offen über seine Homosexualität - auch mit seinen Eltern.

Jorge mit seinem Vater in seiner Wahl-Heimat Hamburg.
Jorge mit seinem Vater in seiner Wahl-Heimat Hamburg.  © Screenshot/Instagram, jorgechicaswalk

"Ich wusste schon mit vier Jahren, dass ich schwul bin", erzählt der gebürtige Kubaner in dem Buch "Heimat - Wo das Herz zu Hause ist" von Ilka Peemöller.

Zu der Zeit lebte er noch mit seiner Familie in Kuba, nicht unbedingt der beste Ort, um seine Homosexualität auszuleben. Auf dem Inselstaat war schwul sein zu diesem Zeitpunkt noch ein großes Tabuthema.

Seiner Familie erzählte Jorge daher nicht, dass er auf Männer steht. Erst nach neun gemeinsamen Jahren mit seinem ersten Freund kehrte er zusammen mit seinem Partner nach Kuba zurück.

In seiner Heimat erlebte González dann eine große Überraschung: Mit der Reaktion seines Vaters beim ersten Aufeinandertreffen mit seinem Freund hätte er nicht gerechnet.

"Es war der glücklichste Moment meines Lebens, als ich sah, wie mein Vater mein Freund zur Begrüßung umarmte und auf die Wangen küsste", erinnert sich Jorge.

Glücklicher hätte er in dem Moment kaum sein können: "Das ist das Schönste: Wenn du so, wie du bist, in deiner Familie akzeptiert, toleriert und geliebt wirst – und dein Liebster auch."

Ein weiteres Familienmitglied hatte bereits über Jorges Neigung erfahren, als er noch ein Kind war. Wie González ebenfalls in dem Buch offenbart, habe seine Oma früher ein Buch in seinem Zimmer gefunden, das auf seine sexuelle Neigung hinwies. Jorge hatte darin Bilder von Filmstars wie Alain Delon oder Marlon Brando eingeklebt.

"Sie fand es in meinem Zimmer und als ich von der Schule nach Hause kam, sagte sie zu mir: 'Du musst das besser verstecken, wenn du willst, dass es keiner findet'", erinnerte sich der heute 52-Jährige.

Doch zu seiner Verwunderung habe seine Oma total gelassen auf die Entdeckung reagiert. "Ich war damals neun Jahre alt und wusste nicht, wie ich reagieren sollte. Da meinte meine Oma Juana liebevoll zu mir: 'Du bist gut so, wie du bist!'", erzählt der TV-Juror.

Und das ist Jorge González, der mit seinen schrillen Outfits als Paradiesvogel des deutschen Fernsehens gilt, auch geblieben: Heute kann der 52-Jährige seine Homosexualität offen ausleben und ist seit Jahren in festen Händen.

Titelfoto: Screenshot/Instagram, jorgechicaswalk

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0