Aus an SPD-Spitze: Stegner will wieder öfter ins Fußballstadion

Kiel/Hamburg – Nach seinem Abschied aus dem Parteivorstand will Schleswig-Holsteins SPD-Fraktionschef Ralf Stegner wieder öfter ins Fußballstadion gehen.

Ralf Stegner will wieder öfter zum Fußball gehen.
Ralf Stegner will wieder öfter zum Fußball gehen.  © Bernd von Jutrczenka/dpa

"Häufiger beim HSV zu sein ist mit dem Vergnügen gepaart, dass ich darauf wetten würde, dass die Mannschaft in dieser Saison wieder in die Bundesliga aufsteigt", sagte Stegner der Deutschen Presse-Agentur.

"Ich will mit meinen Söhnen in der Rückrunde wieder häufiger ins Volksparkstadion gehen als zuletzt."

Stegner ist vom Wiederaufstieg der Hamburger überzeugt. "Sie haben mit Dieter Hecking einen viel besseren Trainer." In der letzten Saison sei die Mannschaft zur Halbzeit der Serie bereits so gut wie aufgestiegen gewesen und habe die Rückrunde danach "völlig vergeigt".

"Dieses Mal sagt ihnen der Trainer: Das ist harte Arbeit." Der drastische Leistungsabfall der Vorsaison werde sich nicht wiederholen. "Noch einmal die gleiche Anzahl der Punkte wie in der Hinrunde oder ein bisschen mehr und das wird reichen."

In den vergangenen Monaten war der leidenschaftliche HSV-Anhänger Stegner seltener bei HSV-Heimspielen zu Gast als in der Vergangenheit. Regelmäßig besucht er auch Fußballspiele des Zweitliga-Konkurrenten Holstein Kiel. Der Vater von drei Söhnen lebt mit seiner Frau in der Nähe von Kiel.

Anfang Dezember war der langjährige SPD-Landesvorsitzende von Schleswig-Holstein aus dem Bundesvorstand ausgeschieden.

Er glaubt an einen Aufstieg des Hamburger SV.
Er glaubt an einen Aufstieg des Hamburger SV.  © Christian Charisius/dpa

Titelfoto: Bernd von Jutrczenka/dpa

Mehr zum Thema Hamburg Kultur & Leute:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0