Geisterfahrer auf zwei Rädern: Frau fährt betrunken mit dem Rad auf der Autobahn

Hamburg - Diese Fahrradtour hätte auch anders enden können! Eine Frau war mitten in der Nacht mit ihrem Rad auf der Autobahn A23 zwischen Eidelstedt und Halstenbek unterwegs.

Ein Fahrradfahrer fährt auf der Autobahn.
Ein Fahrradfahrer fährt auf der Autobahn.  © DPA

Sie fuhr entgegen der Fahrtrichtung auf dem Überholstreifen, teilte die Polizei am Samstag mit.

Zwischenzeitlich habe die 28-jährige Frau sogar die Spuren gewechselt und habe ihr Rad geschoben. Autofahrer alarmierten umgehen die Polizei über den Geisterfahrer.

In Rellingen (Kreis Pinneberg) beendeten Beamte die Spritztour der Frau und brachten sie unverletzt auf die Wache.

Nach Angaben der Polizei sei die Fahrradfahrerin betrunken gewesen. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,6 Promille.

"Wie durch ein Wunder", sei es zu keinen Unfällen gekommen, sagte eine Polizeisprecherin.

Beim nächsten Mal lässt sie die Frau nach diesem Vorfall das Rad vielleicht stehen, wenn sie zur Flasche gegriffen hat.

Die Polizei konnte die Frau auf der Autobahn stoppen.
Die Polizei konnte die Frau auf der Autobahn stoppen.  © DPA

Mehr zum Thema Hamburg Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0