Alarm in Wohngebiet! Gas strömt aus defekter Leitung

Hamburg – Am Dienstagnachmittag musste die Feuerwehr zu einem Wohngebiet in Hamburg-Lokstedt ausrücken. Dort war bei Bauarbeiten ein Gasleck entstanden.

Die Feuerwehr sicherte das Wohngebiet ab.
Die Feuerwehr sicherte das Wohngebiet ab.  © JOTO

Laut Feuerwehr hatten die Arbeiter einer Baustelle gegen 14 Uhr eine gerissene 80 mm- Gasleitung an der Straßenkreuzung Stresemannallee/Lohkoppelweg gemeldet.

Ein Bagger hatte die Leitung beschädigt, wodurch ein Gasleck entstanden war.

Bei Eintreffen der Einsatzkräfte roch es bereits überall nach Gas. Daraufhin sperrte die Polizei das Wohngebiet weiträumig ab.

In Absprache mit Mitarbeitern vom Gasnetz Hamburg konnten die Feuerwehrleute die Leitung provisorisch abdichten, um ein weiteres Ausströmen zu verhindern.

Die Feuerwehr kontrollierte im Nachhinein mehrere Wohnungen auf erhöhte Gaskonzentration, konnte aber wenig später Entwarnung geben.

Das Gas war aus einer Leitung an der Baustelle geströmt.
Das Gas war aus einer Leitung an der Baustelle geströmt.  © JOTO

Titelfoto: JOTO

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0