37 Jahre nach schrecklichem Verbrechen: Messer führt Polizei zu Verdächtigem

Dieses Messer soll den Täter überführen.
Dieses Messer soll den Täter überführen.  © Polizei

Hamburg - 37 Jahre nach einem versuchten Tötungsdelikt und einer versuchten Vergewaltigung ist nun ein Verdächtiger festgenommen worden.

Ein Spezialeinsatzkommando sei am Montagabend in die Wohnung des 53-Jährigen in Hamburg gestürmt, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag. Der Mann sollte nun einem Haftrichter vorgeführt werden.

Am Sonntag hatte die Hamburger Polizei ein Foto der Tatwaffe veröffentlicht und nach Zeugen gesucht (TAG24 berichtete). Ein eingegangener Hinweis führte nun zu dem dringend Tatverdächtigen.

Der Mann soll im Jahr 1980 ein 16 Jahre altes Mädchen in Hamburg-Steilshoop mit einem Messer lebensgefährlich verletzt und dann versucht haben, sie zu vergewaltigen.

Titelfoto: Polizei


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0