Vom "Bonzenkind" zum Star: Jenny Jürgens und Wayne Carpendale reden Klartext

Hamburg – Wie ist das eigentlich, wenn der Vater ein großer Star ist? Dieser und noch weiteren Fragen will Reinhold Beckmann in der neuen Ausgabe seiner NDR-Talkshow auf den Grund gehen. Die prominenten Gäste: Jenny Jürgens (52) und Wayne Carpendale (42).

Reinhold Beckmann (l) begrüßt in seiner Talkshow Jenny Jürgens (m) und Wayne Carpendale.
Reinhold Beckmann (l) begrüßt in seiner Talkshow Jenny Jürgens (m) und Wayne Carpendale.  © NDR/Morris Mac Matzen

Ihre berühmten Väter kennt jeder: Udo Jürgens und Howard Carpendale. Jenny Jürgens und Wayne Carpendale haben auch sonst viel gemeinsam - wie sie am Montag in der NDR-Talkshow "Reinhold Beckmann trifft..." preisgeben.

In entspannter Atmosphäre eines Lofts in Ottensen erhofft sich Moderator Reinhold Beckmann die ein oder andere Antwort auf seine sehr persönlichen Fragen: Wo steht man als Kind, wenn der Vater ein Star ist? Ist man in der Schule der goldene Mittelpunkt oder eher Mobbingopfer? Und vor allem: Konnten sich Jenny und Wayne aus dem Schatten ihrer erfolgreichen Väter lösen?

Als Promi-Sohn ist Wayne Carpendale in der Schule durch die Hölle gegangen, wie er erzählt. Schläge von älteren Mitschülern und Mobbing waren für ihn an der Tagesordnung, weshalb sich der Sohn von Howard Capendale entschied, in ein Internat in England zu wechseln.

Jenny Jürgens spricht über schweren Schicksalsschlag

Der Moderator verwickelt seine Gäste in ein spannendes Gespräch.
Der Moderator verwickelt seine Gäste in ein spannendes Gespräch.  © NDR/Morris Mac Matzen

Auch Jenny Jürgens hatte es nicht leicht. "Bonzenkinder" wurden sie und ihr Bruder von neidischen Mitschüler beschimpft. Trotzdem schützten die berühmten Väter ihre Kinder, so gut sie konnten. Wayne und Jenny wuchsen mit viel Liebe auf.

Umso größer war für Jenny Jürgens der Schock, als ihr Vater, Sänger-Legende Udo Jürgens, im Jahr 2014 plötzlich verstarb. In der Sendung findet sie emotionale Worte, wie sie von dem Tod erfuhr und über die schwere Zeit danach.

"Es ist eine Amputation, die immer einen Phantomschmerz behält. Und diese unglaubliche Radikalität und Endlichkeit, die einfach da drin liegt, ist bis heute für mich immer noch schwer zu verstehen", erzählt die heute 52-Jährige.

Wer mehr über die spannende Kindheit der beiden Promis und ihr Leben heute erfahren möchte, kann die Sendung am Montag, den 22. Juli um 22.45 Uhr auf ARD verfolgen.

Titelfoto: NDR/Morris Mac Matzen

Mehr zum Thema TV & Shows:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0