Über eine Million Euro eingebracht! Vor diesem Blitzer bibbert ganz Hamburg

Hamburg - Er hat bisher mehr als 1,2 Millionen in die Kassen der Stadt gebracht. Die Rede ist vom besten Blitzer Hamburgs.

Der Blitzer ist eine wahre Geldquelle für die Stadt.
Der Blitzer ist eine wahre Geldquelle für die Stadt.  © Blaulicht-News.de

Der Gute steht im Hamburger Stadtteil Finkenwerder und ist erst seit dem 29. Mai 2017 in Betrieb!

Bereits nach nur einem halben Jahr hatte er die Million-Marke durchbrochen. Wieviel Geld er anschließend in die Kassen der Stadt gespült hat, ist noch unklar.

Er hat allerdings bei vielen Autofahrern und auch in der Politik für viel Ärger gesorgt. So monierte die CDU, dass der Abstand zwischen dem ersten Schild, das auf die Geschwindigkeit von 50 km/h hinweist, und der Blitzersäule zu gering sei.

Die Stadt hat nun reagiert und den kompletten Finkenwerder Ring in Fahrtrichtung Finkenwerder auf 50 km/h beschränkt.

Das erste Hinweisschild steht nun direkt am Ende der Autobahnabfahrt Waltershof. Das neue Schild, das den 60 km/h-Hinweis ersetzt, kommt kurz nach der Kreuzung zwischen der Finkenwerder Straße und der Dradenau Brücke.

So lautet zumindest die Auskunft der Stadt, gesehen hat es bisher noch niemand.

Das Schild weist auf die Geschwindigkeit von 50 km/h hin.
Das Schild weist auf die Geschwindigkeit von 50 km/h hin.  © Blaulicht-News.de

Mehr zum Thema Hamburg Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0