Ausgetüftelter Coup in Milliardärs-Villa: Diebe flüchten mit 200-Kilo-Tresor

Hamburg - Fette Beute! Mit Schmuck im Wert von mehr als 100.000 Euro und einem 200 Kilogramm schweren Tresor haben Diebe sich nach einem Einbruch in einer Hamburger Milliardärs-Villa aus dem Staub gemacht.

Michael Otto und seine Ehefrau Christl befanden sich zum Zeitpunkt des Einbruchs im Urlaub.
Michael Otto und seine Ehefrau Christl befanden sich zum Zeitpunkt des Einbruchs im Urlaub.  © Axel Heimken/dpa

Die Täter sind demnach während des Urlaubs der Besitzer in das Anwesen eingestiegen.

Laut diverser Medienberichte soll es sich dabei um die Villa von Versandhaus-König Michael Otto handeln.

Dies wollte die Polizei auf TAG24-Nachfrage jedoch nicht bestätigen. Sie erklärte lediglich, dass es einen Einbruch gegeben habe. Weitere Einzelheiten würden aus ermittlungstaktischen Gründen nicht bekanntgegeben.

Wie das Hamburger Abendblatt berichtete, wurde die Tat durch einen Hausangestellten entdeckt. Ermittler stuften die Tat als einen von langer Hand und gründlich vorbereiteten Coup ein.

Die Villa von Otto liegt versteckt hinter einem kleinen Wäldchen. Die Diebe konnten seelenruhig einsteigen, da das riesige Grundstück von der Straße nicht einsehbar sei.

Sie sollen über das Vordach in die Villa eingestiegen sein und die Fenster im ersten Stock mit Äxten eingeschlagen haben.

Zielstrebig hätten sie den Tresor entwendet und seien mit ihm an einen sicheren Ort gefahren. Daher gingen die Ermittler davon aus, dass es sich um mehrere Täter handeln müsse.

Die gesamte Schadensumme ist noch unklar. Das Landeskriminalamt hat die Ermittlungen aufgenommen.

Mehr zum Thema Hamburg Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0