Leiche im Sachsenwald gefunden: Es ist die junge Polizistin

Die Polizistin Maxime L. ist vermutlich tot. Im Sachsenwald, wo nach ihr gesucht wurde, fanden Polizisten eine Frauenleiche.
Die Polizistin Maxime L. ist vermutlich tot. Im Sachsenwald, wo nach ihr gesucht wurde, fanden Polizisten eine Frauenleiche.  © DPA

Hamburg - Auf der verzweifelten Suche nach der seit Tagen vermissten Polizistin Maxime L. (22) haben die Ermittler eine grausige Entdeckung gemacht. 

Im Sachsenwald wurde eine Frauenleiche gefunden. Jetzt muss geklärt werden, ob es sich wirklich um die seit sechs Tagen verschwundene Maxime handelt. 

Seit Dienstagvormittag hatte eine Hundertschaft der Hamburger Polizei das Waldstück durchkämmt. Dem waren offenbar neue Hinweise zum Verschwinden der jungen Frau voraus gegangen. 

Denn bereits in der vergangenen Woche war das Gebiet vier Tage lang durchsucht worden, daran waren auch Hubschrauber beteiligt. 

Die Polizistin hatte sich am Tag ihres Verschwindens krank gemeldet. Aufnahmen aus Überwachungskameras zeigten sie zuletzt am Mittwoch, gegen 9 Uhr auf einem S-Bahnhof in Hamburg-Bergedorf. 

Dort hatte sie mit einer unbekannten Frau gesprochen und war dann mit einer S-Bahn in Richtung Aumühle. Spürhunde hatten bei der späteren Suche ihre Spur bis zu einem Friedhof im Sachsenwald verfolg. 

UPDATE 17:55 Uhr: Ein Polizeisprecher bestätigte den traurigen Verdacht. Bei der Toten handelt es sich um Maxime L. Sie hat sich das Leben genommen. Neben der Leiche lag ihre Dienstwaffe, wie Bild berichtet.