Mädchen (9) auf Nachhauseweg sexuell missbraucht: Täter noch auf der Flucht

Hamburg - Am Dienstagnachmittag ist im Hamburger Stadtteil Hausbruch ein neunjähriges Mädchen auf dem Nachhauseweg sexuell missbraucht worden.

Ein Mädchen fährt auf ihrem Fahrrad. (Symbolfoto)
Ein Mädchen fährt auf ihrem Fahrrad. (Symbolfoto)  © 123RF

Das Mädchen fuhr nach den bisherigen Erkenntnissen der Polizei mit ihrem Fahrrad von der Schule nach Hause und stieg aufgrund eines Anstiegs von ihrem Rad ab.

Als sie ihren Drahtesel schob, fuhr plötzlich ein Mann neben ihr her und stieg ebenfalls von seinem Fahrrad ab.

In der Folge soll sich der Tatverdächtige an dem Mädchen sexuell vergangen haben. Die Schülerin flüchtete zu Fuß, der Mann fuhr mit seinem Fahrrad davon.

Zuhause angekommen, alarmierten die Eltern sofort die Polizei, als sie von der schrecklichen Tat erfuhren.

Eine sofort eingeleitete Fahndung blieb ohne Erfolg. Das kleine Mädchen beschrieb den Mann wie folgt:

  • männlich
  • "südländisches" Erscheinungsbild
  • etwa 25 bis 30 Jahre alt
  • sprach akzentfrei Deutsch
  • trug unter anderem eine Jeans und ein schwarzes Basecap
  • fuhr ein Mountainbike mit grün-blauem Rahmen

Die Polizei hat die Ermittlungen übernommen. Hinweise werden unter der Telefonnummer 040-4286-56789 oder an jedem Polizeirevier entgegen genommen.

Mehr zum Thema Hamburg Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0