Läufer bricht Marathon ab, wenig später ist er tot!

Neuenfelde/Rübpke - Tragischer Unfall am Sonntagnachmittag südlich der Elbe! Ein 48 Jahre alter Mann kam in den sogenannten Rüpker Kurven von der Straße ab und verstarb noch am Unfallort.

Das Auto wurde mit einem Kran geborgen.
Das Auto wurde mit einem Kran geborgen.  © Blaulicht-News.de

Nach Angaben der Polizei ereignete sich der tödliche Unfall gegen 15.10 Uhr. Der Mann sei mit seinem Auto aus noch ungeklärter Ursache in einer Kurve von der Fahrbahn abgekommen und mit seinem VW-Passat gegen einen Baum geschleudert sein.

Der 48-Jährige verstarb noch am Unfallort. Ein Notarzt, der mit einem Rettungshubschrauber aus Hamburg eingeflogen wurde, konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde er in seinem Fahrzeug eingeklemmt und war nicht mehr ansprechbar.

Wie die Polizei berichtete, sei der Mann zuvor den Hamburger Marathon gelaufen, hätte aber bei Kilometer 35 diesen abgebrochen. Ob es einen Zusammenhang zwischen dem Lauf und dem Unfall gibt, ist noch unklar.

Die Geschwindigkeit soll beim Aufprall 60 km/h betragen haben. Ein ausgeschaltetes Handy wurde im Handschuhfach gefunden.

Die Polizei hat die Ermittlungen übernommen. Die Rüpker Kurven waren für mehrere Stunden gesperrt.

Der Frontbereich der Autos war stark deformiert.
Der Frontbereich der Autos war stark deformiert.  © Blaulicht-News.de

Mehr zum Thema Hamburg Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0