Dank Zeugen: Polizei schnappt mehrfachen Vergewaltiger auf frischer Tat

Hamburg - Aufmerksamen Passanten sei Dank! Die Polizei hat am Samstagmorgen im Hamburger Stadtteil Wilhelmsburg einen mutmaßlichen Sexualtäter festgenommen.

Der Tatverdächtige hatte die Verfolgung einer Joggerin aufgenommen.
Der Tatverdächtige hatte die Verfolgung einer Joggerin aufgenommen.  © 123rf.com/epicstockmedia

Zeugen hatten beobachtet, wie der 28-Jährige einer Joggerin auffällig folgte. Als der Mann dies bemerkte, brach er die Verfolgung jedoch ab und entfernte sich.

Den Passanten kam die Situation dennoch sehr komisch vor. Sie informierten umgehend die Polizei.

Im Rahmen einer Sofortfahndung konnten die Beamten den Tatverdächtigen finden, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Während der Überprüfung wandte sich eine 43-jährige Frau an weitere Polizeibeamte und schilderte ihnen eine an ihr verübte Vergewaltigung. Da ihre Personenbeschreibung mit der des 28-jährigen Tatverdächtigen übereinstimmte, wurde der Mann festgenommen.

Bei seiner Durchsuchung fanden die Beamten auch das Portemonnaie der vergewaltigten Frau.

Die Ermittler gehen davon aus, der der 28-Jährige noch für zwei weitere Vergewaltigungen verantwortlich ist. Anfang August fiel er ebenfalls über eine Joggerin her. Die Frau konnte sich allerdings durch einen Biss in den Finger befreien.

Zudem soll der Mann Ende April im Inselpark eine 78-jährige Frau sexuell belästigt haben und ihr eine Gürteltasche mit Bargeld gestohlen haben. DNA-Spuren wiesen in beiden Fällen auf denselben Täter hin.

Der Verdächtige wurde einem Haftrichter zugeführt. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Mehr zum Thema Hamburg Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0