Schweiger-Tochter Luna spricht offen über ihr Liebesleben

Hamburg - Diese Frau weiss, was sie will! Schon früh stand Luna Schweiger an der Seite ihres Vaters Til vor der Kamera und auch privat hat die 22-Jährige klare Vorstellungen.

Luna Schweiger zeigt sich auf einer Veranstaltung.
Luna Schweiger zeigt sich auf einer Veranstaltung.  © Jörg Carstensen/dpa

In einem Interview mit der Bild zeigte sich Luna Schweiger nun ganz privat.

"Ich muss gestehen, ich bin eher ein Beziehungstyp. Ich habe ja auch einen Freund", gab sie offen zu. Ob es sich dabei aber immer noch um BWL-Student Marvin Balletshofer handelt, ist nicht bekannt.

Im Februar 2017 zeigte sich die älteste Schweiger-Tochter erstmals an seiner Seite, eine mögliche Trennung kam nie an die Öffentlichkeit.

Wie auch auf ihrem Instagram-Profil allerdings zu sehen ist, liegt sie auch in den Armen eines anderen Mannes. Zu erkennen ist er nicht, ein schwarzer Balken ist über seine Augen gelegt. Mit Absicht?

Es sind nicht die einzigen Bildern, die sie an der Seite von anderen Männern zeigt. Von (Ex-?) Freund Marvin fehlt jede Spur.

Wie sie selbst sagt, könne sie Männer "ganz gut um den Finger wickeln". Nicht ganz klar ist, ob man die Schauspieler-Tochter mit Romantik begeistern kann. "Romantisch sind bei mir eher die Männer", erklärte die 22-Jährige.

Auf dem roten Teppich erschien sie zuletzt immer nur an der Seite ihres Vaters Til. Vielleicht löst Luna Schweiger aber demnächst das Rätsel um den Mann an ihrer Seite auf.

Titelfoto: Bildmontage: Jörg Carstensen/dpa, Screenshot/Insta

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0