Verona Pooth bei Markus Lanz: So war das wirklich mit Dieter Bohlen

Hamburg - Die Ehe zu Dieter Bohlen hielt nur vier Wochen. Nun hat Ex-Frau Verona Pooth in der ZDF-Talkshow "Markus Lanz" verraten, wie es zu dem schnellen Aus kam.

Verona Pooth und Dieter Bohlen lachen bei einem gemeinsamen Auftritt im Jahr 1996. (Archivfoto)
Verona Pooth und Dieter Bohlen lachen bei einem gemeinsamen Auftritt im Jahr 1996. (Archivfoto)  © Imago

Die Moderatorin und der Pop-Titan lernten sich Ende der 1990er Jahre kennen. "Dieter war am Anfang ein toller Mann", erklärte Verona Pooth.

Zu diesem Zeitpunkt hatte die 50-Jährige ihre Musikkarriere bereits beendet. Stattdessen startete sie als Model durch und gewann zahlreiche Schönheits-Wettbewerbe.

Bohlen war "der Urknall des Nichts", wie Pooth sagte. Ein Jahr lang seien die beiden zusammen ausgegangen, ohne etwas miteinander gehabt zu haben. "Wir haben nicht mal gemeinsam in einem Hotelzimmer übernachtet. Wir waren immer nur im Auto oder im Restaurant, weil wir gar kein Paar waren. Aber wir trafen uns 365 Tage im Jahr", beschrieb Pooth die Beziehung zu Bohlen.

Es habe der Moderatorin gefallen, wie der Musik-Produzent mit seinen Kindern umgegangen sei und sich Zeit genommen habe auch für sie. Er habe sogar Konferenzen verlassen, um zu ihr nach Hamburg zu fahren.

Dann kam plötzlich die Heirat - ohne Ehevertrag. "Wer würde das schon in seiner Situation machen?", fragte die 50-Jährige. Die folgende Liebesgeschichte war eine Zeit mit Höhen und Tiefen.

Auf dem Hochzeitsfoto knutschen Dieter Bohlen und Verona Pooth.
Auf dem Hochzeitsfoto knutschen Dieter Bohlen und Verona Pooth.  © Screenshot/Instagram/Verona Pooth

Nur vier Wochen nach der spontanen Hochzeit in Las Vegas habe Pooth jedoch erkannt, dass das Ganze "ein Missverständnis war".

Das veranlasste Autor Ferdinand von Schirach, ebenfalls Gast in der Talk-Show, zu der Frage, warum sie sich so schnell scheiden ließ. Die Antwort überraschte und sorgte für Lacher im Publikum: "Wir haben uns in den vier Wochen auseinandergelebt."

Von Schirach nahm das hin, doch Moderator Markus Lanz erklärte ihm und den Zuschauern, dass Vorwürfe im Raum standen, Bohlen hätte seine damalige Frau geschlagen.

Pooth ging allerdings auch damit locker um. "Das ist ein alter Hut, Dieter hat sich entschuldigt", klärte sie schnell auf, um das Thema auch schon wieder abzuhaken.

Viel mehr beschäftigt so wohl noch der Satz, dass sie einmal Dieter Bohlen geliebt habe. "Damit muss ich jetzt wohl leben", sagte sie und lachte.

Mehr als 20 Jahre später widmete die ehemalige Schönheitskönigin ihrem Ex-Mann ein Kapitel in ihrer Autobiografie. Auf das Buch hat Bohlen bislang noch nicht reagiert.

Mehr zum Thema TV & Shows:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0