Brennende Matratze löst Großeinsatz auf der Reeperbahn aus

Hamburg - Alarm auf der Reeperbahn! Nach dem brennenden Radlader an den Landungsbrücken rückte die Feuerwehr nur kurze Zeit später zu einem Einsatz auf Hamburgs Party-Meile aus.

Die Polizei sicherte den Eingang vor dem Wohnhaus ab.
Die Polizei sicherte den Eingang vor dem Wohnhaus ab.  © Blaulicht-News.de

Dort meldeten Anwohner gegen 22 Uhr ein Feuer in einem Wohnhaus. Aufgrund der Schilderung des Anrufers erhöhten die Einsatzkräfte die Alarmstufe und rückten zusätzlich mit einem Rettungswagen und Notarzt aus.

Wie sich vor Ort herausstellen sollte, war dies die richtige Entscheidung. Umgehend wurden weitere Rettungswagen zur Unterstützung angefordert.

Grund für den Einsatz waren eine brennende Matratze und weitere kleinere Gegenstände, die in einem Raum Feuer gefangen hatten.

Während der Löscharbeiten mussten 15 Personen das Haus verlassen. Nach ersten Informationen blieben sie unverletzt.

Warum die Matratze Feuer fing, ist noch unklar.

Die Feuerwehr begleitete die Bewohner des Hauses auf die Straße.
Die Feuerwehr begleitete die Bewohner des Hauses auf die Straße.  © Blaulicht-News.de

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0