Mehrere Brände in nur einer Stunde: Hat Hamburg einen Feuerteufel?

Hamburg – Flammen-Alarm in Hamburg! Mehrere Feuer haben Montagnacht die Einsatzkräfte im Hamburger Stadtteil Schnelsen auf Trab gehalten. Die Polizei geht von einem Brandstifter aus!

Rauch dringt aus einem Müllcontainer.
Rauch dringt aus einem Müllcontainer.  © Blaulicht-News.de

Die Container seien an vier verschiedenen Orten innerhalb einer halben Stunde in Flammen aufgegangen, sagte ein Feuerwehrsprecher am Morgen.

Zuerst brannte es gegen 0.50 Uhr in der Holsteiner Chaussee. Nur wenige Minuten später standen an einem Supermarkt an der Oldesloer Straße mehrere Mülltonnen in Flammen.

Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf das Supermarktgebäude grade noch verhindern. Die Nachlöscharbeiten dauerten mehrere Stunden.

Ein weiteres Feuer wurde gegen 1.34 Uhr am Bleßhuhnweg in Lurup gemeldet.

Weil die Brandorte nur wenige Straßen entfernt voneinander lagen, geht die Polizei von Brandstiftungen aus.

Ein Tatverdächtiger wurde zunächst nicht ermittelt. Auch die Höhe des Schadens war zunächst noch unklar.

Ein Übergreifen der Flammen konnte die Feuerwehr grade noch verhindern.
Ein Übergreifen der Flammen konnte die Feuerwehr grade noch verhindern.  © Blaulicht-News.de

Titelfoto: Blaulicht-News.de

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0