Anschlag in Deutschland geplant: Anklage fordert hohe Haftstrafe für Terroristen 1.821
Walter Freiwald ist tot: RTL-Star verliert Kampf gegen Krebs Top
Während AfD-Bundesparteitag: Hallenname abgedeckt! Top
Über 10.000 Artikel im Preis gesenkt: Wer neue Technik braucht, sollte jetzt hier hin! Anzeige
Trotz Niedrigzins: So kann man trotzdem mehr aus seinem Geld machen Top
1.821

Anschlag in Deutschland geplant: Anklage fordert hohe Haftstrafe für Terroristen

Die Anklage fordert für den geplanten Anschlag eine hohe Haftstrafe für den Terroristen

Er wollte mehr als 200 Menschen töten. Die Pläne für einen Anschlag in Deutschland lagen bereit, an der Bombe wurde gebastelt. Jetzt steht Yamen A. vor Gericht.

Hamburg/Schwerin - Die Bundesanwaltschaft hat für den vor einem Jahr in Schwerin festgenommenen Syrer Yamen A. eine Haftstrafe von fünfeinhalb Jahren gefordert. Ihm wird die Vorbereitung eines islamistischen Terroranschlags vorgeworfen.

Der Angeklagte Yamen A. steht im Gerichtssaal neben seinem Verteidiger.
Der Angeklagte Yamen A. steht im Gerichtssaal neben seinem Verteidiger.

Der Prozess vor dem Staatsschutzsenat am Hamburger Oberlandesgericht habe die Vorwürfe der Anklage in vollem Umfang bestätigt, erklärten die Staatsanwältinnen am Dienstag.

Der 20-Jährige, der als Flüchtling nach Deutschland kam, habe sich der Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat schuldig gemacht. Mit einer Autobombe habe er mehr als 200 Menschen töten oder verletzen und die "Ungläubigen" hart treffen wollen.

"Der Angeklagte ging äußert planmäßig und umsichtig bei der Umsetzung seiner Vorhabens vor", sagte eine der Anklagevertreterinnen.

Wann genau sich Yamen A. radikalisiert habe, ist ihren Angaben zufolge unklar. 2015 sei er nach Deutschland gekommen und habe in Schwerin regelmäßig eine Moschee besucht.

Über das Internet habe er sich intensiv mit dem Islam und der Propaganda des Islamischen Staates beschäftigt.

Yamen A. wurde 2017 in seiner Wohnung in einem Schweriner Plattenbau festgenommen.
Yamen A. wurde 2017 in seiner Wohnung in einem Schweriner Plattenbau festgenommen.

Der Angeklagte hatte ganz zum Ende der Beweisaufnahme am vorangegangenen Prozesstag bestritten, einen Anschlag in Deutschland oder an einem anderen Ort geplant zu haben.

Zwar habe er einmal mit Sprengstoff in seiner Schweriner Wohnung experimentiert, doch das habe er nur gemacht, weil er an der Seite der Rebellen in Syrien gegen Machthaber Baschar al-Assad kämpfen wollte.

Die Vertreterinnen der Bundesanwaltschaft bezeichneten diese Darstellung als widerlegt. Protokolle der Telefonüberwachung, Chatverläufe, Zeugenaussagen und die Ergebnisse der Wohnungsdurchsuchung belegten die Vorwürfe der Anklage.

In Chats mit Personen aus arabischen Ländern habe er vor seiner Verhaftung mehrfach um Anleitungen zum Bau von Bomben und Zündern gebeten und diese auch bekommen.

Einer seiner Chatpartner habe ihn davor gewarnt, eine Autobombe zu bauen. Das sei wegen der Überwachung der Sicherheitsdienste zu riskant. Die jüngsten Anschläge in Europa seien stets in anderer Form ausgeführt worden.

Hielt der Polizeibeamte hier die Anschlagspläne in seiner Hand?
Hielt der Polizeibeamte hier die Anschlagspläne in seiner Hand?

Der Angeklagte habe jedoch betont, dass er nicht bloß ein, zwei oder zehn Menschen töten wolle. Sein Ziel sei eine "vollständige Operation".

Mindestens fünf Mal habe er versucht, Sprengstoff herzustellen. Die Materialien dazu habe er über Amazon gekauft. Tatsächlich habe ein Experte des Bundeskriminalamtes in der Wohnung Spuren des Sprengstoffs TATP gefunden, der auch von Terroristen bei den verheerenden Anschlägen von Paris 2015, Brüssel 2016 und Manchester 2017 verwendet wurde.

Mit einem Lötkolben habe er an einem Zünder gebastelt. Er sei erkennbar einer der Anleitungen gefolgt.

Yamen A. habe auch Kampfkleidung, Sturmhauben und ein Messer besorgt und zusammen mit Freunden ein Video aufgenommen. Ihre Maskierung habe der Aufmachung geähnelt, mit der IS-Terroristen sich in Enthauptungsvideos zeigten.

In einer WhatsApp-Gruppe mit dem Namen "Partei des Staates" habe er Propaganda und Fotos des IS gepostet. Er selbst habe sich "Murad IS" genannt. Im September 2017 habe er in einem Chat geäußert, dass er im "Land des Unglaubens" wohne und kurz davor sei, den Feinden Schaden zuzufügen.

Obwohl der Angeklagte noch Heranwachsender ist, lehnten die Staatsanwältinnen die Anwendung von Jugendstrafrecht ab. Er habe den Reifegrad eines Erwachsenen. In seiner Heimat habe er das Abitur gemacht und ein Ingenieurstudium in Damaskus begonen.

In Schwerin habe er von staatlicher Unterstützung gelebt, sei ansonsten aber ohne jede Hilfe zurechtgekommen. In der Untersuchungshaft habe er jeden Kontakt zu anderen Gefangenen abgelehnt.

Sein Anwalt will sein Plädoyer am nächsten Dienstag halten. Das Urteil könnte am 23. oder 30. November verkündet werden.

Fotos: DPA

Hier werden Tickets für ein riesiges Gaming-Event in Hamburg verlost! 26.907 Anzeige
Explosion in Fabrik für Feuerwerkskörper kostet mehrere Menschen ihr Leben 1.146
Til Schweiger eröffnet neues Restaurant und erteilt einem Politiker Hausverbot! 5.119
Darum solltet Ihr bis Samstag unbedingt diesen Ort besuchen! 3.963 Anzeige
Traumduett zu Weihnachten: Bei Helene Fischer gerät Robbie Williams ins Schwärmen 1.028
Auto brennt auf A3: Personen verhalten sich im Stau lebensmüde 1.873
So günstig sind in dieser Region Grundstücke für Euer Eigenheim! 8.256 Anzeige
Nach Brand bei "Mustafa's Gemüse Kebap": Kult-Imbiss öffnet wieder seine Pforten 1.210
Leiche aus dem Neckar geborgen: Handelt es sich um den vermissten Hubertus K.? 2.852
Nur 75 Stück: Sonderedition von Glashütter-Uhr ist heiß begehrt 12.612 Anzeige
Rückzug! Prinz Andrew zieht Konsequenzen nach Epstein-Skandal 614
Sie riss sich die Bluse vom Leib! Mutige Oma rettet Koala aus Flammenhölle 2.697
Krise bei Bosch! Jetzt kommt raus: Autozulieferer bekommt satte Gelder vom Staat 3.743
Vermisste Katze taucht nach fünf Jahren ganz woanders auf 1.053
Wer tut so etwas?! 250 Weihnachtsbäume verstümmelt 2.306
Tierretter geben Hunde an Rentnerin, die fast alle Tiere sterben lässt 2.683
Mann wird von drei Autos überfahren und stirbt 1.836
Boris Palmer verliert Streit um Ruhestörung: "Respektlosigkeit des Amtes" 1.391
Auch sächsisches Werk betroffen: Continental beschließt Aus für Hydraulik-Geschäft 3.692
Vorwürfe wegen Rechts: Brandenburg-AfD scheitert erneut 357
Unglück auf Wasserrutsche: Zwei Kinder mit schweren Kopfverletzungen in Klinik geflogen 2.625
Jeder zweite Lebendtiertransport verstößt gegen die Regeln 255
Tagesschau mischt bei Tiktok mit: Jan Hofer mit Witz-Video auf neuer Teenie-App 562
Dreiste Tierdiebe klauen 31 Rassekaninchen 3.214
Mann wird nach 14 Jahren von schwerem Leiden erlöst 5.650
Total schräg! So habt Ihr Sonya Kraus noch nie gesehen 2.019
Mit dieser Airline fliegt man ab sofort klimaneutral 639
Dramatischer Fund: 25 unterkühlte Migranten auf Nordseefähre entdeckt 1.074
Sexy Demi Rose nimmt an Model-Show teil und wird im Netz verspottet 2.501
Mutter vermisst Tochter seit Monaten: Als sie Doku sieht, trifft sie der Schlag 4.455
Mann parkt nur drei Minuten am Flughafen: Danach muss er Mega-Summe blechen! 5.345
Verlässt Javi Martinez den FC Bayern schon im Winter? 1.152
Lkw bleibt in Leitplanke hängen, doch es hätte viel schlimmer enden können 1.234
Havariertes Güterschiff hängt im Rhein fest 2.198
Reizgas-Attacke in Wuppertaler Schule? 36 Kinder verletzt 477
"Bauer sucht Frau": Anna überrascht mit Kinder-Geständnis 5.022
"Football Manager 2020" im Test: Arbeitsloser Trainer wird der nächste Jürgen Klopp 1.048
Warum ist dieser arme Hund so grün? 1.522
Sensationsfund! 44 Millionen Jahre altes Wesen in Bernstein entdeckt 5.972
Seltener Elefant tot gefunden: Dem Tier fehlen die Stoßzähne 1.378
Streitthema Video-Beweis: Sollen nur noch Trainer diesen fordern? 387
Star-Alarm bei der Bambi-Verleihung: Diese Promi-Gäste werden erwartet! 403
CDU plant Deutschland-Fahne vor allen Schulen zu hissen 1.884
Grausame Tragödie mit Todesfolge verändert in "Pferde stehlen" das Leben aller! 589
TV-Star sagt Tschüss! Birgit Schrowange hört bei RTL "Extra" auf 2.327
Polizei spricht Mann in Lufthansa-Uniform an, kurz darauf klicken die Handschellen 2.220
Skandal an Städtischer Klinik: Ärzte verweigern Vergewaltigungs-Opfer (8) Hilfe 9.636
Unfall-Drama auf der A7: Transporter rast in Stauende, Fahrer stirbt 2.764
Weizsäcker-Sohn in Berliner Klinik erstochen: Angreifer soll in Psycho-Klinik 9.144 Update
Hunde-Attacke: Schwangere im Wald zu Tode zerfleischt 24.951