Dutzende Läufer kollabieren bei glühender Hitze während Halbmarathon

Hamburg - Die enorme Hitze hat beim Hamburger hella-Halbmarathon am Sonntag zahlreiche Opfer gefordert. Läufer kollabierten auf der Strecke und im Ziel.

Ein Rettungswagen steht am Straßenrand der Strecke, während die Läufer passieren.
Ein Rettungswagen steht am Straßenrand der Strecke, während die Läufer passieren.  © JOTO

Um 10.30 Uhr fiel auf der Hamburger Reeperbahn der Startschuss für über 8000 Läufer und Läuferinnen der Startschuss.

Bereits da herrschten in Hamburg schon Temperaturen von über 30 Grad Celcius.

Für die Sportler wurden die 21,1 Kilometer umso mehr zu einer echten Herausforderung und zu einer wahren Tortur.

Schon während des Laufes mussten die Rettungskräfte zahlreiche kollabierte Läufer am Streckenrand betreuen.

Ein ähnliches Bild ergab sich im Zielbereich. Auch hier hatten die Sanitäter alle Hände mit den erschöpften Sportlern zu tun.

Als Sieger des Halbmarathons gingen bei den Männer Stephen Kiprotich aus Uganda in 1:04,11 Stunde hervor, bei den Frauen siegte Melat Yisake Kejeta in 1:11,29 Stunde.

Die Rettungskräfte behandeln eine kollabierte Läuferin.
Die Rettungskräfte behandeln eine kollabierte Läuferin.  © JOTO

Update, 16.16 Uhr

Die Feuerwehr kam dem Sanitätsdienst des Arbeiter-Samariter-Bundes Hamburg mit 18 Rettungswagen, zwei Notärzten, einem leitenden Notarzt und dem Organisatorischem Leiter Rettungsdienst zur Hilfe. Das teilte die Hamburger Feuerwehr nach dem Lauf bei 33 Grad Celsius mit.

Von 11.215 gemeldeten Läufern waren 8402 an den Start gegangen, von denen 8056 das Ziel erreichten. "Wir haben uns schon vor drei Wochen auf Hitze vorbereitet und die Teilnehmer informiert und ihnen Tipps gegeben", sagte Organisator Karsten Schölermann. "Wasser war nicht unser Problem. Es waren neben den sieben üblichen Wasserstellen fünf weitere Punkte eingerichtet worden."

Allerdings gab es an den Wasserstellen Engpässe beim Nachfüllen der Becher. An einigen Stationen musste die Feuerwehr für Nachschub sorgen.

Mehr zum Thema Hamburg Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0