Revolte im Knast angezettelt! Ist der Bankräuber (70) von Hamburg ein gesuchter Serientäter?

Hamburg - Dieser Banküberfall war wohl sein Letzter. Am Donnerstag stürmte ein 70-Jähriger in Hamburg mit einer Waffe in eine Sparkasse und forderte Bargeld.

In der Bankfiliale in St. Georg sucht die Polizei nach Spuren.
In der Bankfiliale in St. Georg sucht die Polizei nach Spuren.  © JOTO

Mit rund 5.000 Euro in der Tasche flüchtete er auf dem Fahrrad. Doch eine aufmerksame Zeugin alarmierte eine sich in der Nähe befindliche Streife. Die Handschellen klickten (TAG24 berichtete).

"Die Beamten fanden bei dem Mann sowohl die Tatbeute als auch eine scharfe Schusswaffe", erklärte Polizeisprecher Finn Lewin.

Jetzt wird gegen den 70-Jährigen ermittelt. Die Polizei sucht nach der Zeugin, die Alarm schlug. Hinweise werden unter 040-428656789 entgegen genommen.

Doch der Banküberfall in der Langen Reihe soll nicht sein einziger Coup gewesen sein. "Unsere Ermittler prüfen Zusammenhänge zu zurückliegenden Banküberfälle", sagte Lewin.

Der Rentner soll im Januar 2017 die Haspa in der Holstenstraße in Altona überfallen haben (Video unten). Dabei wurde ein Angestellter (45) mit einem Bauchschuss schwer verletzt.

Die Parallele: Auch damals flüchtete ein Täter auf einem Fahrrad, die Fahndung der Polizei blieb erfolglos.

Nun wird überprüft, ob aus der beschlagnahmten Waffe auch der Schuss 2017 fiel.

Doch damit nicht genug. Die Ermittler werfen dem Bankräuber eine weitere Tat vor. Nach dem gleichen Muster wurde im Dezember 2011 die Haspa am Neuen Steinweg in der Innenstadt überfallen.

Laut einem Bericht von NDR 90,3 soll es sich bei dem 70-Jährigen um einen Serientäter handeln, der in den 80er-Jahren zahlreiche Banken in Deutschland überfallen hat - immer donnerstags, wie auch in diesem Fall.

Zudem soll er im Mai 1990 sogar im Hamburger Gefängnis "Santa Fu" eine viertägige Revolte angezettelt haben. Er wollte während seiner Haft nicht arbeiten, woraufhin ihm der Fernseher weggenommen wurde. Es kam zum Aufstand.

Am Freitag wurde er dem Haftrichter vorgeführt. Der entschied, ob der 70-Jährige in Untersuchungshaft kommt oder nicht.

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0