Sylvie Meis: So geht es ihr nach der Trennung wirklich

Sylvie Meis äußerte sich jetzt erneut zur Trennung.
Sylvie Meis äußerte sich jetzt erneut zur Trennung.

Hamburg - Sylvie Meis urlaubt derzeit mit Freunden in Miami. Wie gut es ihr dort (angeblich) geht, kann auf Instagram jeder mitverfolgen. Dort präsentiert sie sich immer strahlend, meist in knappen Outfits.

Doch jetzt verriet sie in einem exklusiven "Gala"-Interview, wie es ihr nach der Trennung von ihrem Verlobten Charbel Aouad wirklich geht. Ihre gescheiterte Beziehung wurde erst im Dezember bekannt, Single ist die 39-Jährige aber schon seit Oktober.

Die Holländerin erzählt, dass sowohl sie als auch der Unternehmer "kaputt, traurig und geschockt" vom Aus waren. Die beiden brauchten also Zeit den Trennungsschmerz zu verarbeiten. Doch auch jetzt einige Wochen danach ist noch immer nicht alles heile Welt.

"Ich habe geweint, als Charbels Schwester seine Sache abgeholt hat – inklusive des Verlobungsringes", erzählt die Moderatorin. Zwar zeigt sie sich derzeit super gelaunt, doch wie es in ihr aussieht, weiß nur sie.

Ein Zurück zum Ex gibt es aber nicht: "Charbel und ich sind alt genug, um zu wissen, dass unsere Beziehung keine Zukunft hat. Es gibt keinen Weg zurück. Außerdem bin ich eine Person, die generell nicht nach hinten blickt. Wenn ich eine Entscheidung fälle, dann mit all ihren Konsequenzen."


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0