Schweigers Tatort-Flop im TV: Wird es wieder ein Absturz?

Hamburg - Nicht mal 300.000 Leute haben den Tatort-Film "Tschiller: Off Duty" im Kino gesehen. Nun läuft der ziemliche Flop mit und von Til Schweiger (54) am heutigen Sonntag ab 20.15 Uhr im Ersten.

Til Schweiger alias Nick Tschiller jagt über den Dächern von Istanbul seinen Erzfeind..
Til Schweiger alias Nick Tschiller jagt über den Dächern von Istanbul seinen Erzfeind..

Mitten in der Tatort-Sommerpause sendet die ARD der Kinofilm zwischen Krimi-Wiederholungen und Fußball-WM.

Der Film knüpft inhaltlich an die vorherigen vier Tatorte vom Team Hamburg an.

Das passiert: Nick Tschillers (Til Schweiger) Tochter Lenny (Luna Schweiger) verschwindet. Sein Partner Yalcin Gümer (Fahri Yardim) ortet ihr Handy in Istanbul.

Das Mädchen will den Tod ihrer Mutter rächen, denn in der Türkei sitzt deren Mörder Firat Astan (Erdal Yildiz) im Knast. Doch Tschillers Erzfeind kommt frei, schnappt sich Lenny, bis diese in die Hand von russischen Organhändlern gerät.

Von der Türkei geht es schließlich nach Moskau zum explosiven Höhepunkt. Fuck!-Rufe, Gewalt und Leichen pflastern Tschillers Weg. Die Story wirkt zu konstruiert.

Da ist mehr als fraglich, wie das Sonntagabendpublikum reagiert. Experimente mögen die Tatort-Fans äußerst selten. Dazu kommt das "Tschiller: Off Duty" zwei Stunden und zehn Minuten dauert. Ein Standard-Tatort kommt nur auf anderthalb Stunden. Das schwache Konkurrenz-Angebot könnte einen erneuten Absturz womöglich verhindern.

Über den Sendetermin zeigte sich Hauptdarsteller Til Schweiger im Vorfeld enttäuscht und empört (TAG24 berichtete). Er will aber weiter als Ermittler Nick Tschiller zur Verfügung zu stehen - für die einen eine Drohung, für andere ein Versprechen -, gerade dreht er aber die Hollywood-Version von "Honig im Kopf" (TAG24 berichtete).

Die vorherigen vier Tatort-Folgen mit Schweiger waren bei Kritikern wegen zahlreicher Gewaltszenen umstritten. Auch bei den Zuschauern fiel Tschiller durch.

Von 12,74 Millionen sackten die Zuschauer-Zahlen auf auf 7,69 Millionen pro Folge ab (TAG24 berichtete). Dazu kam scharfe Kritik an den hohen Kosten. Der Hamburger Rechnungshof kreidete an, dass die Kosten pro Folge über dem Durchschnitt liegen, berichtete der Branchendienst Meedia.

Das Tatort Team Hamburg gehört übrigens zu den sieben Erfolgsserien aus Hamburg (TAG24 berichtete).


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0