"Die Höhle der Löwen": Investor Frank Thelen verspricht die mit Abstand beste Staffel!

Hamburg - Frank Thelen ist so etwas wie das Urgestein bei "Die Höhle der Löwen". Der Investor geht am 2. September gemeinsam mit Judith Williams in seine sechste Staffel.

Investor Frank Thelen erklärt seine Meinung zu einem Produkt.
Investor Frank Thelen erklärt seine Meinung zu einem Produkt.  © TVNOW / Bernd-Michael Maurer

Für den 43-Jährigen ist jetzt schon klar. "Das wird mit Abstand die beste Staffel!", erklärte er im Gespräch mit TAG24.

Für diese Aussage findet Frank Thelen gleich mehrere Gründe, auf die sich die Zuschauer freuen dürfen. Neben besserer Unterhaltung agieren die Löwen seiner Meinung nach viel agiler und progressiver.

Zudem spielen auch die Start-Ups eine wichtige Rolle. "Die Gründer sind in dieser Staffel noch besser geworden", erklärt der Investor. "Die Unternehmen haben ihren Job gemacht. Sie treten mit noch cooleren und neueren Ideen auf."

Dabei weiß Thelen genau, wie ihn die Gründer überzeugen müssen. "Das Produkt muss einen klaren Vorteil gegenüber Wettbewerbern haben", stellt er klar.

Besonders mit Produkten aus dem technischen Sektor oder mit gesunder Ernährung können Start-Ups bei Thelen punkten.

Doch bis zur Markteinführung eines Produktes liegt ein langer Weg. "Nach dem Pitch zählt jeder Tag", sagt Thelen über den Ablauf nach einem Deal.

So würde Thelen die Löwen selbst überzeugen wollen

Der Löwe setzt sich mit einem Produkt auseinander.
Der Löwe setzt sich mit einem Produkt auseinander.  © TVNOW / Bernd-Michael Maurer

Dabei weiß er ein starkes Team im Rücken, was ihm viel Arbeit abnimmt. Ab und an kooperiert er mit anderen Löwen. "Bei gemeinsamen Deals herrscht schnell Einigkeit. Man kennt sich und weiß, wo die Stärken des jeweils anderen liegen."

Mit seinem Team, aber auch den anderen Löwen habe man bereits verschiedene Start-Up-Unternehmen weit nach vorne gebracht. "Meine Top-Drei-DHDL-Investments waren bisher Little Lunch, Ankerkraut und Y-Food. Die entwickeln sich wirklich sehr gut", blickt Thelen zurück.

Diese Gründer konnten den Investor überzeugen und ihn auf ihre Seite ziehen. Das gelingt allerdings nicht immer, vor allem, wenn sie aus Sicht Thelens mit einem No-Go vor die Löwen treten.

"Wenn die Gründer nur ins TV wollen und das nicht für das Produkt, sondern für sich machen", beschreibt der Unternehmer die Tabus.

Er selbst wüsste dagegen genau, wie er die Löwen beeindrucken wolle. "Ich würde sie mit einer technischen Innovation überzeugen wollen", erklärt Thelen.

Aus seiner Sicht fehle genau das in der Gründerszene Deutschlands. "Sie wächst, ist aber immer noch weit weg von der Spitze", lautet seine Einschätzung. "Über allem thronen China und die USA. Dahinter kommt dann lange nichts."

Mehr zum Thema Die Höhle der Löwen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0