Bewaffneter Überfall auf Hamburger Supermarkt: Eine Festnahme!

Hamburg - Am Donnerstagnachmittag hat es einen bewaffneten Überfall auf einen Supermarkt im Hamburger Stadtteil Lohbrügge gegeben.

Polizeibeamte stehen vor dem Supermarkt in Lohbrügge.
Polizeibeamte stehen vor dem Supermarkt in Lohbrügge.  © Daniel Bockwoldt

Die Polizei rückte mit einem Großaufgebot aus, mehrere Streifenwagen positionierten sich vor dem Penny-Markt.

Eine Sofortfahndung nach dem Täter mit Hunden und einem Hubschrauber führte offenbar schnell zum Erfolg: Ein Tatverdächtiger konnte unmittelbar in der Nähe des Supermarktes festgenommen werden, bestätigte ein Sprecher des Polizei-Lagezentrums gegenüber TAG24.

Den Informationen zufolge hatte der Mann den Supermarkt in der Lohbrügger Landstraße gegen 16.20 Uhr und mit vorgehaltener Waffe betreten.

Dabei konnte er einen "kleineren Geldbetrag" erbeuten, wie der Sprecher sagte. Verletzt wurde bei dem Vorfall aber niemand.

Der Tatverdächtige befinde sich nun in polizeilicher Gewahrsam, die weiteren Ermittlungen dauern noch an.

Im Rahmen einer Sofortfahndung konnte der Tatverdächtige festgenommen werden. (Symbolbild)
Im Rahmen einer Sofortfahndung konnte der Tatverdächtige festgenommen werden. (Symbolbild)  © DPA

Update, 22. März, 11.18 Uhr:

Wie die Polizei am Freitag mitteilte, habe der Täter sich zunächst in die Spirituosenabteilung des Supermarkts begeben.

Mit einer Flasche Wein in der Hand ging er dann zur Kasse, an der er die 53-jährige Kassiererin mit einer Schusswaffe bedrohte. Nachdem er einen geringen Geldbetrag aus der Kasse erbeutet hatte, flüchtete er aus dem Supermarkt in einen gegenüberliegenden Park.

19 Streifenwagen wurden zur Fahndung losgeschickt. In der Riehlstraße konnte ein Mann angetroffen werden, auf den die Täterbeschreibung zutraf. Die Beamten nahmen den 32-jährigen Mann fest und fanden bei ihm das aus der Kasse erbeutete Bargeld.

Bei der Absuche seines Fluchtwegs fanden die Beamten in der Lohbrügger Kirchstraße außerdem noch eine Tasche mit der mutmaßlichen Tatwaffe.

Der Tatverdächtige wurde inzwischen einem Haftrichter zugeführt.

Titelfoto: Daniel Bockwoldt

Mehr zum Thema Hamburg Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0