Verspätungen und Ausfälle: Das müssen Metronom-Reisende jetzt wissen

Hamburg/Uelzen - Pendler brauchen auch im Hamburger Umland Geduld: Auf der Zugstrecke von Uelzen über Lüneburg nach Hamburg kommt es wegen Gleisbauarbeiten von Freitag bis Anfang August zu Einschränkungen.

Bis Anfang August gelten Einschränkungen auf der Metronom-Strecke Uelzen-Lüneburg-Hamburg (Archivbild).
Bis Anfang August gelten Einschränkungen auf der Metronom-Strecke Uelzen-Lüneburg-Hamburg (Archivbild).  © dpa/Ole Spata

Zum Teil ändern sich die Abfahrtzeiten, einige der Züge fallen aus, wie die Metronom-Eisenbahngesellschaft am Dienstag mitteilte.

Betroffen seien die Linien RE 3 und RB 31. Viele Fahrten enden beziehungsweise starten zudem am Bahnhof Hamburg-Harburg und nicht wie sonst am Hauptbahnhof.

Von dort muss unter anderem auf die S-Bahn umgestiegen werden. Auch entfällt nachts vom 9. bis zum 12. Juli zwischen 23.30 und 4.30 Uhr der Halt in Maschen, es soll dann aber Ersatzverkehr ab Meckelfeld geben. Die anderen Einschränkungen enden am 6. August.

Auch im Hamburger Osten auf der Linie U1 müssen Pendler mehr Zeit einplanen. Hier baut die Hochbahn mehrere Haltestellen um. Die Strecke ist deswegen teilweise gesperrt, Busse übernehmen die Verbindung (TAG24 berichtete).

Titelfoto: dpa/Ole Spata


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0