Zwei Verletzte bei schwerem Unfall auf der A7

Hamburg - Als hätte der Verkehr auf der A7 nicht ohnehin schon ausgereicht, kam am Sonntag gegen 16 Uhr auch noch ein Unfall dazu. Dabei wurden zwei Personen verletzt.

Die Spuren des Unfalls sind am schwarzen Pegeot zu erkennen.
Die Spuren des Unfalls sind am schwarzen Pegeot zu erkennen.  © Blaulicht-News.de

Ein Fahrer verlor aus bislang noch ungeklärter Ursache in Höhe der Anschlussstelle Marmstorf die Kontrolle über sein Auto und krachte in die Leitplanke.

Ein direkt hinter ihm fahrendes Motorrad stürzte bei dem Versuch, dem Unfallwagen auszuweichen.

Der Fahrer zog sich dabei schwere Verletzungen zu und wurde noch vor Ort von einem Notarzt behandelt. Dieser begleitete ihn auch kurz darauf in ein Krankenhaus.

Der Autofahrer erlitt ebenfalls Verletzungen und wurde mit einem Rettungswagen abtransportiert.

Die A7, die zu diesem Zeitpunkt stark befahren war, musste kurzzeitig gesperrt werden. Dabei bildete sich ein Rückstau über mehrere Kilometer.

Der Motorradfahrer stürzte bei dem Versuch dem Unfallfahrzeug auszuweichen.
Der Motorradfahrer stürzte bei dem Versuch dem Unfallfahrzeug auszuweichen.  © Blaulicht-News.de

Mehr zum Thema Hamburg Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0