Auto kracht in Ampelmast: Ersthelfer starten Wiederbelebung

Hamburg - Im Hamburger Stadtteil St. Pauli hat es am Mittwochabend einen schweren Unfall gegeben, bei dem ein Mann lebensgefährlich verletzt wurde.

Rettungskräfte übernahmen die Reanimierung am Unfallort.
Rettungskräfte übernahmen die Reanimierung am Unfallort.  © Blaulicht-News.de

Der 59-jährige Fahrer war gegen 20.30 Uhr mit seinem Auto gegen einen Ampelmast gekracht.

Nach ersten Angaben der Polizei habe der Mann während der Fahrt einen medizinischen Notfall erlitten.

Dadurch verlor er die Kontrolle über seinen Wagen und fuhr gegen die Ampel, so ein Sprecher der Polizei Hamburg.

Passanten schlugen die Scheibe des Wagens ein, holten den Mann aus seinem Auto und starteten Wiederbelebungsmaßnahmen, bis die Rettungskräfte eintrafen.

Der 59-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht und schwebt weiter in Lebensgefahr.

Der Unfall hatte sich gegen 20.30 Uhr ereignet. (Symbolbild)
Der Unfall hatte sich gegen 20.30 Uhr ereignet. (Symbolbild)  © DPA

Titelfoto: Blaulicht-News.de

Mehr zum Thema Hamburg Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0